Publikationen

Die HafenCity Hamburg GmbH stellt zu vielfältigen Themen rund um das Projekt ausführliche Informationen zur Verfügung

HafenCity Hamburg: Themen, Quartiere, Projekte

HafenCity News

Gebäude in der HafenCity

Thematische Publikationen zur HafenCity

Gestaltungsregeln

Erdgeschosslagen mit publikumsbezogener Ausrichtung

Herausgegeben 2017
16 Seiten
PDF 2,6 MB

Kreativer Archipel

Orte der Kreativen in Hamburg und in der HafenCity

Hardcover, 132 Seiten
ISBN: 978-3-88506-486-2
Im Buchhandel erhältlich

HafenCity Hamburg. Das erste Jahrzehnt

Stadtentwicklung, Städtebau und Architektur

Hrsg. von Jürgen Bruns-Berentelg et al.
216 Seiten, ca. 100 Farbabb., 2012 ersch.
ISBN 978-3-88506-485-5

HafenCity Hamburg

Neue Urbane Begegnungsorte

Hrsg. von Jürgen Bruns-Berentelg et al.
Springer, Wien, 2010;Text Dt. und Engl.
ISBN: 978-3-7091-0106-3
Im Buchhandel erhältlich

Der Dalmannkai

HafenCity-Quartier mit maritimem Flair

Hrsg. von Thomas Hampel
256 Seiten, 2012 ersch.
ISBN 978-3-88506-452-7

Der Sandtorkai

Der erste Bauabschnitt der HafenCity

Hrsg. von Thomas Hampel
96 Seiten, 2007 ersch.
ISBN: 978-3-86108-889-9

Arbeitshefte

Diskussionspapiere

Diskussionspapier zur HafenCity 1

ÖFFENTLICHE STADTRÄUME UND DAS ENTSTEHEN VON ÖFFENTLICHKEIT

Februar 2010
19 Seiten
PDF 4,3 MB

Diskussionspapier zur HafenCity 2

ZUZUGSMOTIVE UND LOKALE Bindung sowie DAS VERHÄLTNIS VON ÖFFENTLICHKEIT UND PRIVATHEIT

April 2010
27 Seiten
PDF 3,2 MB

Diskussionspapier zur HafenCity 3

DIE HAFENCITY HAMBURG - IDENTITÄT, NACHHALTIGKEIT UND URBANITÄT

September 2014
21 Seiten
PDF 6,64 MB

Meldungen

Zurück zur Liste

Neuer Architekturwettbewerb im Quartier Baakenhafen entschieden

Die Entwicklung des Quartiers Baakenhafen nimmt deutlich sichtbar Gestalt an. Am nördlichen Ufer des größten Hafenbeckens der HafenCity wachsen die ersten Neubauten in die Höhe, die Halbinsel des Baakenparks ist im Bau und zeigt schon ihren grünen Charakter. Nun ist der Architekturwettbewerb für das Baufeld 97 direkt an der Elbe entschieden worden

Auf dem Bild sieht man den Entwurf, der den Architekturwettbewerb gewonnen hat. Ein Gebäudeensemble steht an der Elbe.

Kaum ein anderes Quartier in der HafenCity verspricht eine so große Wohnvielfalt, Individualität und Nutzungsmischung auf so engem Raum wie das Quartier Baakenhafen. (© Jens Boothe)

Das Baufeld 97 wird gemeinsam von der antaris projektentwicklung GmbH, der BÖAG Beteiligungs-Aktiengesellschaft und der Baugemeinschaft HeimatMole entwickelt. Insgesamt entstehen circa 147 Wohneinheiten. Wie dieses Gebäudeensemble aussehen wird, wurde im Rahmen eines Architekturwettbewerbs in Kooperation der HafenCity Hamburg GmbH mit der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen entschieden. Dabei machten die beiden Architekturbüros Jens Bothe Architects (Hamburg) und zillerplus Architekten und Stadtplaner (München) das Rennen.

Im Rahmen des Projektes „Grün für 97“ wird die antaris projektentwicklung GmbH neben einem breiten Wohnangebot mit ca. 66 Eigentumswohnungen auch ca. 9 preisgedämpfte Mietwohnungen realisieren. Zwischen die preisgedämpften Mietwohnungen integriert sich ganz selbstverständlich eine betreute Wohngruppe des SOS-Kinderdorf e. V. Die BÖAG Beteiligungs-Aktiengesellschaft entwickelt 56 öffentlich geförderte Wohnungen. Die Baugemeinschaft „HeimatMole“ wird ein Wohnprojekt umsetzen, bei dem Wohnen und Arbeiten von Freiberuflern eng miteinander verwoben und auf Flexibilität ausgerichtet sind. Ein besonderes Raumprogramm sieht das Zusammenspiel der Wohnungen mit sogenannten Schalträumen vor: flexible Erweiterungsflächen, die zu den einzelnen Wohnungen „geschaltet“ werden können. Die kleinen, flexibel belegbaren Einheiten können auch Mitbewohnern auf Zeit offenstehen. Zusätzlich sollen Gemeinschaftsflächen das nachbarschaftliche Zusammenleben besonders fördern.

Neben den Eigentums- und Mietwohnungen werden auch Räume für eine Wohngruppe des SOS‑Kinderdorf gebaut. Darin finden bis zu 9 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren, die aus verschiedenen Gründen nicht bei ihren Eltern leben können, kurzfristig ein Zuhause auf Zeit. Die Wohnung ist so gestaltet, dass ein Zusammenleben wie in einer Großfamilie möglich ist. Jedes Kind bezieht ein eigenes Zimmer und sowohl Küche als auch Wohnzimmer bilden einen lebendigen Treffpunkt für Kinder, Jugendliche und die sie betreuenden Sozialpädagogen.

Baulich und gestalterisch bilden Grünfassaden einen integralen Konzeptbaustein. Der Fokus richtet sich dabei auf den Innenhof, seinen Freiraum und die ihm zugewandten Fassadenflächen. Grünfassaden betonen Wohnlichkeit und Naturnähe, fördern den Artenreichtum und wirken identitätsstiftend. Im Rahmen eines Freiraumverfahrens für den Innenhof des Baufeldes 97, ebenfalls in Kooperation mit der HafenCity Hamburg GmbH und der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, gingen die Landschaftsarchitekten Lichtenstein aus Hamburg als Sieger hervor.

„Das Projekt ist ein wunderbares Beispiel für die Vielfalt der Ideen und Konzepte im Quartier Baakenhafen. Die von den Bauherren verfolgten Nutzungskonzepte sind gleichermaßen innovativ, individuell und identitätsstiftend. Die sehr überzeugenden Architekturentwürfe sind Ausdruck dieser Vielfalt und leisten zugleich einen Beitrag für ein städtebaulich zusammenhängendes Quartier Baakenhafen", so der Vorsitzende der Geschäftsführung der Hafencity Hamburg GmbH, Prof. Jürgen Bruns-Berentelg.