Leben

Die HafenCity ist in Teilen bereits zu einem lebendigen Stadtteil geworden. Zahlreiche Angebote richten sich an Bewohner, Beschäftigte ansässiger Unternehmen – und natürlich auch an Touristen

Gastronomie

Kultur & Ausstellungen

designxport

Ausstellung

Hongkongstraße 8
20457 Hamburg
Tel: 040 / 303832650

iF design exhibition Hamburg

Ausstellung

Hongkongstraße 6
20457 Hamburg
Tel: 040 / 30375380

Vereine & Institutionen

Veranstaltungskalender

September 2017

Veranstaltungsarchiv

Zurück zur Liste

Das KörberForum im Juni 2017

Im Juni 2017 bietet das KörberForum in der HafenCity wieder eine Vielzahl spannender Veranstaltungen an. Werden Autokratie und der Kalte Krieg unser Jahrhundert prägen? Die US-Sonderbotschafterin Nadia Murad eröffnet die Hamburger Tage des Exils 2017. Workaholics und Hedonisten treten in der Theaterproduktion „Arbeitest du noch oder lebst du schon?“ in den Dialog

Über 80 öffentliche Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen und mit hochkarätigen Gästen veranstaltet die Körber-Stiftung in der HafenCity pro Jahr.

Über 80 öffentliche Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen und mit hochkarätigen Gästen veranstaltet die Körber-Stiftung in der HafenCity pro Jahr. (© KörberStiftung)

Das KörberForum ist Sitz und Veranstaltungsort der Hamburger Körber-Stiftung in der HafenCity. Die Körber-Stiftung stellt mit ihren operativen Projekten, Netzwerken und Kooperationspartnern derzeit drei aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen in den Fokus: "Digitale Mündigkeit", "Neue Lebensarbeitszeit" und "Russland in Europa". Über 80 öffentliche Veranstaltungen finden pro Jahr alleine im KörberForum statt.

1959 vom Unternehmer und Anstifter Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist die Körber-Stiftung heute mit eigenen Projekten, Kooperationen und Veranstaltungen national und international aktiv. Für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung stehen jährlich rund 17 Millionen Euro zur Verfügung. An den Standorten Hamburg und Berlin sind rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beschäftigt.

In diesem Monat präsentiert das KörberForum wieder ein interessantes Programm aus hochaktuellen Themen.

Termine:

Donnerstag, 01.06, 19.00 Uhr – Buchpremiere: Wir haben die Zeit
Wird die Selbstoptimierung zum Selbstzwang? Publizist Christian Schüle entwirft ein Gegenmodell von einer Welt, die sich an individuellen Bedürfnissen orientiert.

Mittwoch, 12.06, 19.00 Uhr – Gespräch: Nadia Murad - Eine Jesidin kämpft für Menschenrechte
Nadia Murad wurde mit 21 Jahren vom IS verschleppt. Sie ist die US-Sonderbotschafterin für die Würde der Opfer von Menschenhandel und eröffnet am heutigen Tag die Hamburger Tage des Exils 2017.

Dienstag, 13.06, 18.00 Uhr – Debatte: Herausforderung Türkei
Die Entwicklungen in der Türkei rütteln an den Beziehungen zwischen Europa und dem NATO-Bündnispartner. Wie geht Europa künftig mit der Türkei um?

Mittwoch, 14.06, 19.00 Uhr – Rede: Ilija Trojanow hält die Hamburger Rede zum Exil
Schriftsteller Ilija Trojanow zeigt in seiner autobiographischen und philosophischen Rede die Chancen und Zumutungen eines Neuanfangs auf, der an die Vergangenheit anknüpft.

Donnerstag, 15.06, 19.00 Uhr – Buchpräsentation: Zurück auf der Weltbühne
Kommt der Kalte Krieg zurück? Dmitri Trenin vom Carnegie Moscow Center bespricht in seinem Buch »Should we Fear Russia?« Perspektiven für Russland, USA und Europa auf.

Montag, 19.06, 19.00 Uhr – Gespräch: Die Wahrheit im Krieg
Seine Recherchen zum organisierten Verbrechen brachten den Journalisten Aleksei Bobrovnikov in Lebensgefahr. Mit Gemma Pörzgen von Reporter ohne Grenzen spricht er über die Berichterstattung im Ukraine-Krieg.

Dienstag, 20.06, 19.00 Uhr –  Diskussion: Perfekt unperfekt
Drei Fachexperten stellen neue Entwürfe für das perfekte unperfekte Leben vor. Der Entwicklungsforscher Remo Largo, die Beraterin Antje Gardyan und Karin Jurczyk vom Deutschen Jugendinstitut treten in den Trialog.

Mittwoch, 21.06, 20.00 Uhr – Theater: Arbeitest du noch oder lebst du schon?
Karl Marx, Sisyphos und ein Business Coach treffen sich im Jenseits. Philosophisch, praktisch und lehrreich gehen sie der Frage nach: Für wen oder was arbeiten wir?

Montag, 26.06, 19.00 Uhr – Lesung: Literarische Reise nach Syrien
Vom »Wegsein«, »Hiersein« und der verlorenen Heimat erzählen die syrischen Schriftsteller Ramy Al-Aheq, Lina Atfah und Aref Hamza.

Dienstag, 27.06, 19.00 Uhr – Gespräch: Digital Mündig: Die fünfte Gewalt
Die digital vernetzte Öffentlichkeit stürzt Politiker, bildet Gemeinschaften oder bedrängt Konzerne. Wie stellen wir in dieser neuen Machtsphäre ein faires Miteinander her? Skandal-Forscher Bernhard Pörksen sucht nach Antworten.

Ort:

KörberForum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

Info:
Anmeldung für die Veranstaltungen im KörberForum unter www.koerberforum.de/veranstaltungen. Für Spontanbesucher werden am Veranstaltungsabend 20 Stehplätze ohne Voranmeldung vergeben.

Veranstalter:
Körber Stiftung

Weitere Informationen

Die HafenCity Hamburg GmbH ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten und macht sich solche Inhalte nicht zu eigen.

Schlagworte

Kreuzfahrtschiffe in der HafenCity

Bildungseinrichtungen