Leben

Die HafenCity ist in Teilen bereits zu einem lebendigen Stadtteil geworden. Zahlreiche Angebote richten sich an Bewohner, Beschäftigte ansässiger Unternehmen – und natürlich auch an Touristen

Gastronomie

Kultur & Ausstellungen

designxport

Ausstellung

Hongkongstraße 8
20457 Hamburg
Tel: 040 / 303832650

iF design exhibition Hamburg

Ausstellung

Hongkongstraße 6
20457 Hamburg
Tel: 040 / 30375380

Vereine & Institutionen

Veranstaltungskalender

März 2017

Veranstaltungsarchiv

Zurück zur Liste

Die Stadt neu finden und erfinden im Hamburger Städtebauseminar 2017

Urban Gardening, Beteiligungskultur und OSZE-Gipfel, in Hamburg trifft lokal auf international. Doch was heißt das für die Stadt als Lebensraum? Wie macht die Architektur das Stadtleben attraktiver? Und welche Ansätze sind zukunftsfähig? An zehn Tagen vom Januar bis März 2017 können sich Interessierte auf der Veranstaltungsreihe "Perspektiven für die Stadt" des Hamburger Städtebauseminars informieren und austauschen.

Auf dem Bild ist das Logo des Hamburger Städtebauseminars zu sehen.

An zehn Tagen vom Januar bis zum März 2017 bietet das Hamburger Städtebauseminar die Veranstaltungsreihe "Perspektiven für die Stadt - Die stetige Neufindung von Stadt und Gesellschaft" im Kesselhaus in der HafenCity an. Hochkarätige Referenten sprechen über nachhaltiges Bauen und die Stadt als Lebensraum in dem verschiedene Pflanzen und Wildtiere, aber auch verschiedene Interessen aufeinander treffen.

Auch wird ein Blick auf die Herausforderungen geworfen, vor der der Wohnungsbau steht, wie etwa steigende Baukosten. Die Teilnehmer bekommen die Gelegenheit sich über aktuelle Themen der Stadtentwicklung zu informieren und sich untereinander auszutauschen. Das Hamburger Städtebauseminar ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der Städtebaukultur.

Termine
Mittwoch, 11.01.2017, 18:30 Uhr - Der Billebogen in Hamburg
Mit langem Atem und viel Kreativität sollen im Billebogen Arbeitsplätze geschaffen und stadträumliche Potenziale mobilisiert werden. Ziel ist es, den Ort im Stadtteil Rothenburgsort attraktiver für private Investoren zu machen. Prof. Jürgen Bruns-Berentelg stellt das erste Projekt, den Neuen Huckepackbahnhof, vor.

Mittwoch, 18.01.2017, 18:30 Uhr - Die »Esso-Häuser«
Mit dem Abriss der »Esso-Häuser« hat der Kiez ein Symbol verloren. Wie man bei der Neuplanung die Interessen von Bauherrin, Stadt und Bewohnern in ein ausgewogenese Verhältnis bringen kann berichtet Bodo Hafke, Dezernent für Wirtschaft, Bauen und Umwelt.

Mittwoch, 25.01.2017, 18:30 Uhr - Gartenstädte im 21. Jahrhundert
Die Stadtentwicklung findet längst am Stadtrand statt und damit kommen Begriffe wie Urban Gardening, Beteiligungskultur und Gartenstadt neu auf. Der Stadtraum ist auch ein Landschaftsraum. Darüber sprechen Bastian Wahler-Zak vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) und Prof. Dr. Johannes Schwarzkopf von der FH Erfurt.

Mittwoch, 01.02.2017, 18:30 Uhr - Hamburg: Gespaltene Stadt
OSZE- und G20-Gipfel, die Olympia-Bewerbung und die Hafencity gehören zur Internationalisierungsstrategie der Stadt. Auf der anderen Seite steigen die Tendenzen zur sozialräumlichen Polarisierung innerhalb Hamburgs. Der Sozialwissenschaftler Gerd Pohl spricht darüber, inwieweit diese beiden Entwicklungen sich bedingen.

Mittwoch, 08.02.2017, 18:30 Uhr - HafenCity weiterbauen
Wie neues Bauen das Gesicht einer Stadt und das Kulturleben verändern kann, das zeigt Prof. Volkwin Marg mit seiner Architektur. Er teilt Erfahrungen aus einem reichen Architekturleben und zieht interessante Vergleiche zur geplanten Trabantenstadt auf einer tabula rasa bei Shanghai, China.

Mittwoch, 15.02.2017, 18:30 Uhr - Stadt als Arche Noah
Die Natur zieht in die Stadt mit einer großen Tier- und Pflanzenvielfalt. Was bedeutet dies außer den Taubenschwärmen? Prof. Thomas Sieverts spricht über diese zunehmende Entwicklung und den Umgang mit ihr.

Mittwoch, 22.02.2017, 18:30 Uhr - UNESCO: Welterbe und Städte
Die Stadt ist längst zu einem erhaltenswerten Kulturgut geworden. Insgesamt 300 von derzeit 1.052 UNESCO-Welterbestätten gelten dem Schutz ganzer Stadtensembles. Dr. Mechthild Rössler spricht darüber, welchen Beitrag die UNESCO überhaupt leisten kann und ob die Aufnahme in die Liste der Welterbestätten ein Fluch oder Segen ist angesichts der Entwicklungen im nachhaltigen Bauwesen.

Mittwoch, 01.03.2017, 18:30 Uhr - Architecture is a tool to improve lives
In ihrer Diplomarbeit hat Anna Hering ihren Ansatz vorgestellt, der darauf beruht, lokale Baumaterialien und Arbeitskräfte zu benutzen. Dafür hat sie die METI School in Rudrapur entworten und realisiert. Ihr Anliegen: Soziale und wirtschaftliche Zusammenhänge durch das persönliche Engagement des Architekten schaffen.

Mittwoch, 22.03.2017, 18:30 Uhr - Steigende Baukosten
Mit den Qualitätsansprüchen steigen auch die Grundstückspreise im Wohnungsbau. Dies beklagen seit Jahren alle Akteure im Wohnungsbau. Ist das Bauen teuer oder bauen wir zu teuer? Und was sind die tatsächlichen Kostenfaktoren? Die Architektin Dietmar Walberg sucht Antworten.

Mittwoch, 29.03.2017, 18:30 Uhr - Ansätze für einen modernen seriellen Wohnungsbau
Das 8-Euro-Haus soll Planungs- und Baukosten reduzieren und Fertigstellugnszeiten kürzen. Die SAGA plant das Systemhaus aus verschiedenen Fassaden und Dachelementen, um für unterschiedliche städtebauliche Situationen qualitätvoll und effizient zu bauen.

Info
Einzelticket (10 Veranstaltungen): 100,00€
übertragbares Einzelticket (10 Veranstaltungen): 130,00€
Flexticket (4 Veranstaltungen): 50,00€
TOIA / Baureferendare erhalten 50% Ermäßigung
Studierende haben gegen Nachweis freien Eintritt

Ort
HafenCity InfoCenter im Kesselhaus, Am Sandtorkai 30, 20457 Hamburg

Veranstalter
Hamburger Städtebauseminar

Download

Weitere Informationen

Die HafenCity Hamburg GmbH ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten und macht sich solche Inhalte nicht zu eigen.

Kreuzfahrtschiffe in der HafenCity

Bildungseinrichtungen