Ausschreibungen

Ausschreibungen

Zurück zur Liste

Drei Gemeinschaftshäuser für die HafenCity

Die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH), Sondervermögen "Stadt und Hafen", vertreten durch die HafenCity Hamburg GmbH, lobt einen offenen hochbaulichen Realisierungswettbewerbs aus. Aufgabe ist es, drei Gemeinschaftshäuser unterschiedlicher Größe und Fokussierung für die drei Parkstandorte Grasbrookpark, Lohsepark und Baakenpark zu entwerfen

Die Gemeinschaftshäusern sollen offene Treffpunkte für alle lokalen Akteure sein und gleichzeitig als zentrale Anlaufstelle für Nutzergruppen dienen, die regelhaft den jeweiligen Park nutzen. (© HafenCity Hamburg GmbH)

Schon heute weist die HafenCity eine vielschichtige Bewohnerschaft mit zahlreichen Vereinen, regelhaften Aktivitäten und engagierten sozialen Institutionen auf. Diese im Sinne der Entwicklung eines sozial integrierten nachhaltigen Stadtteils ideale Konstellation soll durch die Einrichtung von drei Gemeinschaftshäusern abgesichert und weiter vorangetrieben werden.

Aufgabe des offenen hochbaulichen Realisierungswettbewerbs ist es, drei Gemeinschaftshäuser unterschiedlicher Größe und Fokussierung für die drei Parkstandorte Grasbrookpark, Lohsepark und Baakenpark zu entwerfen.

Auf insgesamt 1000 qm BGF (Grasbrookpark 120 qm BGF, Lohsepark 300 qm BGF, Baakenpark 580 BGF) sollen folgende Kernfunktionen je Gemeinschaftshaus in einem architektonischen Konzept Berücksichtigung finden:

  • „Heimatort“ und üblicher Versammlungsort der in der HafenCity entstandenen Vereine und sozialen Aktivitäten
  • Offener Treffpunkt für alle lokalen Akteure
  • Ort regelhafter Nutzungen mit Parkbezug (z. B. Spielflächen, Kindergarten, Jugendgruppen)
  • Ort für Informations- und Bildungsträger
  • Veranstaltungsfläche für externe Nutzer aus den Bereichen Soziales, Kultur, Bildung, Bewegung
  • Ort für private Feierlichkeiten
  • Integration eines Cafés, eines Kiosks oder einer vergleichbaren Nutzung
  • Ort für spontane Aufenthalte (Regenschutz von Spielplatznutzern)
  • Übernahme von Funktionen aus Perspektive der Parkanlage (Toilettenanlage, Lagerflächen)

Ziel ist es, Räume zu schaffen, an denen sich lokale Vernetzung, bürgerschaftliches Engagement und nachbarschaftliches Leben in besonderem Maße verdichten und Treffpunkte mit niedriger Einstiegsbarriere entstehen.

Termine:
23.11.2018  Bereitstellung der Auslobung (inkl. Anlagen)
04.01.2019  Frist für schriftliche Rückfragen
10.01.2019  Rückfragenkolloquium
01.03.2019  Abgabe der Pläne (Poststempel)
08.04.2019  Preisgerichtssitzung

Anschließend Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten.

Rückfragen zur Wettbewerbsaufgabe konnten schriftlich an das wettbewerbsbetreuende Büro (Brief, Fax, Email) bis zum 04.01.2019 gestellt werden. Das Rückfragekolloquium fand am Donnerstag den 10.01.2019 zwischen 11-13:30 Uhr im Ökumenischen Forum HafenCity e.V., Raum Sibiu & Basel, Shanghaiallee 12, 20457 Hamburg statt. Sowohl das Protokoll des Kolloqiums, als auch die beantworteten Fragen können in dem Kasten rechts heruntergeladen werden.

Interessierte sollten sich zudem regelmäßig hier über nächste Schritte informieren. Gern können Sie auch eine Email an hafencity@luchterhandt.de schreiben. Sie werden dann in den Projektverteiler aufgenommen und über den Fortgang des Projekts informiert.

DOWNLOADS

Die Auslobungsbroschüre sowie die Anlagen zur Auslobung können unter nachfolgendem Link heruntergeladen werden.

Die HafenCity Hamburg GmbH ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten und macht sich solche Inhalte nicht zu eigen.