Publikationen

Die HafenCity Hamburg GmbH stellt zu vielfältigen Themen rund um das Projekt ausführliche Informationen zur Verfügung

HafenCity Hamburg: Themen, Quartiere, Projekte

HafenCity News

Gebäude in der HafenCity

Thematische Publikationen zur HafenCity

Gestaltungsregeln

Erdgeschosslagen mit publikumsbezogener Ausrichtung

Herausgegeben Mai 2019
18 Seiten
PDF 2,5 MB

Kreativer Archipel

Orte der Kreativen in Hamburg und in der HafenCity

Hardcover, 132 Seiten
ISBN: 978-3-88506-486-2
Im Buchhandel erhältlich

HafenCity Hamburg. Das erste Jahrzehnt

Stadtentwicklung, Städtebau und Architektur

Hrsg. von Jürgen Bruns-Berentelg et al.
216 Seiten, ca. 100 Farbabb., 2012 ersch.
ISBN 978-3-88506-485-5

HafenCity Hamburg

Neue Urbane Begegnungsorte

Hrsg. von Jürgen Bruns-Berentelg et al.
Springer, Wien, 2010;Text Dt. und Engl.
ISBN: 978-3-7091-0106-3
Im Buchhandel erhältlich

Der Dalmannkai

HafenCity-Quartier mit maritimem Flair

Hrsg. von Thomas Hampel
256 Seiten, 2012 ersch.
ISBN 978-3-88506-452-7

Der Sandtorkai

Der erste Bauabschnitt der HafenCity

Hrsg. von Thomas Hampel
96 Seiten, 2007 ersch.
ISBN: 978-3-86108-889-9

Arbeitshefte

Diskussionspapiere

Diskussionspapier zur HafenCity 1

ÖFFENTLICHE STADTRÄUME UND DAS ENTSTEHEN VON ÖFFENTLICHKEIT

Februar 2010
19 Seiten
PDF 4,3 MB

Diskussionspapier zur HafenCity 2

ZUZUGSMOTIVE UND LOKALE Bindung sowie DAS VERHÄLTNIS VON ÖFFENTLICHKEIT UND PRIVATHEIT

April 2010
27 Seiten
PDF 3,2 MB

Diskussionspapier zur HafenCity 3

DIE HAFENCITY HAMBURG - IDENTITÄT, NACHHALTIGKEIT UND URBANITÄT

September 2014
21 Seiten
PDF 6,64 MB

Meldungen

Zurück zur Liste

Architekturentwurf für Ericusspitze

Wichtiger Schritt für Neubau der SPIEGEL-Gruppe in der HafenCity

Die Illustration zeigt das zukünftige Spiegelgebäude

Das Gebäudeensemble auf der Ericusspitze stellt einen spannenden Kontrapunkt zur weiter westlich gelegenen Elbphilharmonie dar. (© Henning Larsen Architects)

17.09.2007 - Voraussichtlich im 2. Halbjahr 2010 wird die SPIEGEL-Gruppe in einen Neubau auf der Ericusspitze in der HafenCity umziehen. Die Robert Vogel GmbH & Co. KG und die ABG Allgemeine Bauträgergesellschaft mbH & Co. KG hatten in Zusammenarbeit mit der SPIEGEL-Gruppe, der HafenCity Hamburg GmbH und der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt einen internationalen Architektenwettbewerb ausgelobt, aus dem zunächst drei 1. Preisträger hervorgegangen waren. Die Teilnehmer wurden in folgender Rangfolge prämiert:

1. Preis Henning Larsen Architects, Kopenhagen
Mitwirkende: Ulrik Raysse, Filip Francati, Michael Sorensen, Charlotte Soderhamn Nielsen, Silke Jörgenshaus
1. Preis Jan Störmer Partner, Hamburg
Mitwirkende: Maria Auerbach, Ute Eigenwillig, Franca Reifer, Matthias Latzke, Johannes Buchholz, Natalja Kopycko, Thomas Zaspel
1. Preis KSP Engel und Zimmermann, Braunschweig
Mitwirkende: Stefan Schwappach
4. Preis Prof. Friedrich und Partner, Hamburg
Mitwirkende: Götz Schneider, Sabine Bagdahn, Andrea Schulz, Uta Ratsch, Henning Scheid, Prisca Hirstein
5. Preis Delugan Meissl Associated Architects, Wien
Mitwirkende: Sebastian Brunke, Simon Takasaki, Imke Haasler, Christian Schrepfer

Alle drei Entwürfe der 1. Preisträger wurden von den Architekten in den letzten Wochen noch einmal überarbeitet.
Die Wettbewerbsjury hat am 13. September 2007 den Investoren die einstimmige Empfehlung gegeben, den Entwurf des dänischen Architekturbüros Henning Larsen Architects zu realisieren.

Der Siegerentwurf von Henning Larsen Architects aus Kopenhagen betont sehr bewusst die exponierte Lage auf der Ericusspitze. Die beiden Gebäude sind gut auf dem Grundstück positioniert, so dass ein ausgewogenes Gesamtbild entsteht. Beide Baukörper – das SPIEGEL-Gebäude zur Stadt, wie auch das Ericus-Contor zum Lohsepark – bilden auf der Ericusspitze einen Abschluss und wenden sich an die Öffentlichkeit. Zugleich stellt dieses anspruchsvolle Gebäudeensemble einen spannenden Gegenpol zum westlichen Endpunkt, der Elbphilharmonie, dar.
Auf dem Grundstück entstehen zwei geschlossene, klare Großformen. Diese beziehen sich aufeinander und stehen als nach Norden und Süden ausgerichtete U-Formen in unterschiedlicher Größe auf dem Gelände. In Richtung zur Stadt ist am SPIEGEL-Gebäude ein zurückspringender Fassadenteil als Fenster gestaltet. In Richtung Lohsepark wir der Außenraum ins Haus geführt. Durch ihre Eleganz und die stimmigen Proportionen wirken die Gebäude auf der Ericusspitze eigenständig, aber erdrücken dabei nicht die umliegende Bebauung.
Insgesamt entstehen auf dem Grundstück in exponierter Lage am Eingang der HafenCity ca. 50.000 qm Bürofläche, von denen die SPIEGEL-Gruppe 30.000 qm langfristig angemietet hat. Bauherr und Investor des neuen Verlagsgebäudes ist die Robert Vogel GmbH & Co. KG, das benachbarte Ericus-Contor wird in einer Projektpartnerschaft mit der ABG Allgemeine Bauträgergesellschaft mbH & Co. KG realisiert.