Publikationen

Die HafenCity Hamburg GmbH stellt zu vielfältigen Themen rund um das Projekt ausführliche Informationen zur Verfügung

HafenCity Hamburg: Themen, Quartiere, Projekte

HafenCity News

Gebäude in der HafenCity

Thematische Publikationen zur HafenCity

Gestaltungsregeln

Erdgeschosslagen mit publikumsbezogener Ausrichtung

Herausgegeben Mai 2019
18 Seiten
PDF 2,5 MB

Kreativer Archipel

Orte der Kreativen in Hamburg und in der HafenCity

Hardcover, 132 Seiten
ISBN: 978-3-88506-486-2
Im Buchhandel erhältlich

HafenCity Hamburg. Das erste Jahrzehnt

Stadtentwicklung, Städtebau und Architektur

Hrsg. von Jürgen Bruns-Berentelg et al.
216 Seiten, ca. 100 Farbabb., 2012 ersch.
ISBN 978-3-88506-485-5

HafenCity Hamburg

Neue Urbane Begegnungsorte

Hrsg. von Jürgen Bruns-Berentelg et al.
Springer, Wien, 2010;Text Dt. und Engl.
ISBN: 978-3-7091-0106-3
Im Buchhandel erhältlich

Der Dalmannkai

HafenCity-Quartier mit maritimem Flair

Hrsg. von Thomas Hampel
256 Seiten, 2012 ersch.
ISBN 978-3-88506-452-7

Der Sandtorkai

Der erste Bauabschnitt der HafenCity

Hrsg. von Thomas Hampel
96 Seiten, 2007 ersch.
ISBN: 978-3-86108-889-9

Arbeitshefte

Diskussionspapiere

Diskussionspapier zur HafenCity 1

ÖFFENTLICHE STADTRÄUME UND DAS ENTSTEHEN VON ÖFFENTLICHKEIT

Februar 2010
19 Seiten
PDF 4,3 MB

Diskussionspapier zur HafenCity 2

ZUZUGSMOTIVE UND LOKALE Bindung sowie DAS VERHÄLTNIS VON ÖFFENTLICHKEIT UND PRIVATHEIT

April 2010
27 Seiten
PDF 3,2 MB

Diskussionspapier zur HafenCity 3

DIE HAFENCITY HAMBURG - IDENTITÄT, NACHHALTIGKEIT UND URBANITÄT

September 2014
21 Seiten
PDF 6,64 MB

Meldungen

Zurück zur Liste

HafenCity Hamburg erhält „ULI Global Award for Excellence“ in Chicago

Die HafenCity Hamburg GmbH hat einen der bedeutendsten internationalen Awards für den Bereich Stadtentwicklung und Immobilienwirtschaft verliehen bekommen, den "ULI Global Award for Excellence". Er wurde im Rahmen der großen Herbstkonferenz des ULI Urban Land Institutes in Chicago am 8. November verliehen.

Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH, nahm den ULI Global Award for Excellence am 8. November 2013 in Chicago in Empfang. (© HafenCity Hamburg GmbH/Nathan Weber)

Seit 1979 zeichnet das ULI Urban Land Institute, die größte Non-Profit-Organisation im Bereich Immobilien- und Stadtentwicklung mit Sitz in Washington, jedes Jahr international herausragende Immobilien- und Stadtentwicklungsprojekte im öffentlichen und privaten Sektor aus. Die Besonderheit des ULI Global Awards for Excellence ist, dass es keine einzelnen Kategorien gibt, in denen sich Stadtentwicklungs- und Immobilienprojekte bewerben, sondern dass, unabhängig von der Größe, die ganzheitliche Betrachtung eines Immobilien- und Stadtentwicklungs-
vorhabens erfolgt und sowohl sein ökonomischer Erfolg als auch der soziale Beitrag zur Stadtgesellschaft mit einfließt.

Eine wesentliche Voraussetzung für die Verleihung des Preises ist der Modellcharakter eines weitgehend realisierten Vorhabens und die Übertragbarkeit seiner Erfolgsfaktoren. In 2013 sind zwölf Projekte aus nahezu 200 Bewerbungen mit dem begehrten Award ausgezeichnet worden. Zu den Gewinnern der vergangenen Jahre gehörten im Stadtentwicklungsbereich beispielsweise Darling Quarter und Commonwealth Bank Place in Sydney, Australien (2012), Inner Harbour in Baltimore, USA (2009), Beijing Finance Street in Peking, China (2008) oder Diagonal Mar in Barcelona, Spanien (2004). Während deutschlandweit bereits Einzelprojekte ausgezeichnet wurden, z.B. im Jahr 2000 das Sony-Center in Berlin, so ist die HafenCity das bislang erste Stadtentwicklungsprojekt in Deutschland, das diesen renommierten Preis erhalten hat.

Bereits seit 1936 widmet sich das Urban Land Institute (ULI) als mitgliedergeführte NPO der nachhaltigen Entwicklung urbaner Räume und genießt breite Anerkennung für seine vorausschauende Analyse in den Bereichen Immobilienwirtschaft, Raumordnung und  Städtebau. Weltweit werden über 30.000 Mitglieder vertreten, die das gesamte Spektrum der öffentlichen und privaten Immobilienwelt – von der Stadtplanung bis zu den Kapitalmärkten – repräsentieren. Damit ist die ULI das führende, multidisziplinäre Forum der internationalen Immobilienwirtschaft großer Städte.

Hohe Innovationskraft und Vorbildcharakter

Die Jury-Vorsitzende Leanne Lachman, Präsidentin von Lachman Associates (New York), würdigte die hohe Innovationskraft und den Vorbildcharakter der diesjährigen Gewinner des Awards: "Die Gewinner des ULI Global Awards in 2013 präsentieren zwölf bemerkenswerte Projekte, die insgesamt eine große Bandbreite von unterschiedlichen geographischen Voraussetzungen, aber auch von sehr vielfältigen Projekttypologien und Entwicklungsmodellen aufzeigen. Doch alle verdeutlichen einen gemeinsamen großen Leitgedanken: Es geht um den engagierten Beitrag für die Schaffung einer gesunden Lebensumwelt durch eine verantwortungsvolle Stadtentwicklung und die Schaffung nachhaltiger Gemeinschaften."

"Wir fühlen uns durch diese hohe internationale Auszeichnung sehr geehrt. Die Qualität der  HafenCity zeigt sich erst im internationalen Vergleich. Die Auszeichnung durch den ULI Global Award for Excellence zeigt, dass wir mit dem Projekt HafenCity und den hohen Standards, die wir mit  unseren Urbanitäts- und Nachhaltigkeitsstrategien setzen, weltweit bereits heute große Anerkennung genießen, auch wenn das Projekt noch nicht fertig gestellt ist", freute sich Jürgen Bruns-Berentelg, Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH, nach der Preisverleihung, die im Rahmen der großen Herbstkonferenz der ULI in Chicago am 8. November stattfand.

HafenCity setzt international neue Maßstäbe

Mit der Entwicklung der HafenCity entlang der Elbe setzt Hamburg international neue Maßstäbe: Auf einer Fläche von 157 ha entsteht eine lebendige Stadt mit maritimem Flair, die Arbeiten, Wohnen, Kultur, Freizeit, Tourismus und Einzelhandel – im Gegensatz zu reinen büro- und einzelhandelsdominierten City-Räumen – miteinander verbindet. Die HafenCity erweitert die Hamburger Innenstadt um 40 Prozent, mehr als 2,32 Mio. qm Bruttogeschossfläche (BGF) werden gebaut. Bis 2025 entstehen 6.000 Wohnungen für 12.000 Bewohner und Dienstleistungsflächen für mehr als 45.000 Arbeitsplätze. Ihre besonders zentrale Lage und der hohe Qualitätsanspruch, der sich u. a. in der feinkörnigen Nutzungsmischung, dem Anspruch an Urbanität und Nachhaltigkeit sowie einem innovativen Entwicklungsprozess niederschlägt, unterscheidet die HafenCity von den meisten anderen großen Stadtentwicklungsvorhaben in Wasserlage. Nach zwölf Jahren Bauzeit ist die HafenCity im Realisierungszeitplan, vor allem aber überzeugt sie bereits jetzt mit ihren hohen Qualitätsstandards.

In Chicago präsentierte sich die HafenCity Hamburg im Übrigen auch – zusammen mit der Internationalen Bauausstellung (IBA) – mit der gemeinsamen Ausstellung "Stadt neu bauen – Eine Reise in die Metropole von morgen". Seit ihrem Auftakt im März 2012 im Europäischen Parlament in Brüssel reiste die erfolgreiche Ausstellung zunächst durch die europäischen Städte Zürich, Wien und Marseille; seit Herbst 2013 ist sie auf Tournee durch die amerikanischen Städte Baltimore, Boston, Chicago und demnächst Washington. Im Rahmen der großen ULI Herbstkonferenz in Chicago vom 5. bis 8. November erreichte sie ein Fachpublikum von rund 6.000 Fachexperten aus der Immobilienwirtschaft. Die Projekte HafenCity und IBA sind damit auch hervorragende Botschafter für Hamburg und zeigen Good Governance und das dynamische Herangehen der Stadt an Zukunftsaufgaben der Stadtentwicklung in ihren verschiedenen Facetten.

Weitere Informationen

Die HafenCity Hamburg GmbH ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten und macht sich solche Inhalte nicht zu eigen.