Publikationen

Die HafenCity Hamburg GmbH stellt zu vielfältigen Themen rund um das Projekt ausführliche Informationen zur Verfügung

HafenCity Hamburg: Themen, Quartiere, Projekte

HafenCity News

Gebäude in der HafenCity

Thematische Publikationen zur HafenCity

Gestaltungsregeln

Erdgeschosslagen mit publikumsbezogener Ausrichtung

Herausgegeben 2017
16 Seiten
PDF 2,6 MB

Kreativer Archipel

Orte der Kreativen in Hamburg und in der HafenCity

Hardcover, 132 Seiten
ISBN: 978-3-88506-486-2
Im Buchhandel erhältlich

HafenCity Hamburg. Das erste Jahrzehnt

Stadtentwicklung, Städtebau und Architektur

Hrsg. von Jürgen Bruns-Berentelg et al.
216 Seiten, ca. 100 Farbabb., 2012 ersch.
ISBN 978-3-88506-485-5

HafenCity Hamburg

Neue Urbane Begegnungsorte

Hrsg. von Jürgen Bruns-Berentelg et al.
Springer, Wien, 2010;Text Dt. und Engl.
ISBN: 978-3-7091-0106-3
Im Buchhandel erhältlich

Der Dalmannkai

HafenCity-Quartier mit maritimem Flair

Hrsg. von Thomas Hampel
256 Seiten, 2012 ersch.
ISBN 978-3-88506-452-7

Der Sandtorkai

Der erste Bauabschnitt der HafenCity

Hrsg. von Thomas Hampel
96 Seiten, 2007 ersch.
ISBN: 978-3-86108-889-9

Arbeitshefte

Diskussionspapiere

Diskussionspapier zur HafenCity 1

ÖFFENTLICHE STADTRÄUME UND DAS ENTSTEHEN VON ÖFFENTLICHKEIT

Februar 2010
19 Seiten
PDF 4,3 MB

Diskussionspapier zur HafenCity 2

ZUZUGSMOTIVE UND LOKALE Bindung sowie DAS VERHÄLTNIS VON ÖFFENTLICHKEIT UND PRIVATHEIT

April 2010
27 Seiten
PDF 3,2 MB

Diskussionspapier zur HafenCity 3

DIE HAFENCITY HAMBURG - IDENTITÄT, NACHHALTIGKEIT UND URBANITÄT

September 2014
21 Seiten
PDF 6,64 MB

Meldungen

Zurück zur Liste

Kinderspielplatz eröffnet

Maritim gestalteter Spielplatz am 1. Juni am Grasbrookhafen in der HafenCity eröffnet

Das Foto zeigt den Spielplatz am Grasbrookhafen

Bei der Spielplatzeröffnung am 1. Juni feierten und spielten Kinder und Eltern aus der HafenCity und aus den benachbarten Stadtteilen (© ELBE&FLUT)

01.06.2008 - Ein liebevoll gestalteter Spielplatz ist in der HafenCity entstanden: Unter dem Motto „Schatzinsel“ können die Kinder aus der Nachbarschaft und aus anderen Stadtteilen hier Seeräuber spielen. Bei der Gestaltung des Platzes waren Eltern und Kinder aus der HafenCity eng beteiligt: Die HafenCity Hamburg GmbH hatte sie eingeladen und nach ihren Wünschen gefragt. Aus drei Entwürfen entschieden sie sich schließlich für den Schatzinsel-Spielplatz. Immerhin liegt der Platz in Sichtweite der Statue des berühmten Piraten Klaus Störtebeker.

Auf 850 qm haben die Kinder nun Platz zum Toben – mit Spielgeräten von der Schaukel über Hangelseile bis hin zu einem Matschspiel. Herzstück des Spielplatzes ist ein Spielboot, das in einem See aus blauen Holzschnitzeln treibt. Die Dekoration aus Holzpalmen, einer Schatztruhe und gestrandeten Fässern sorgt für Südseeatmosphäre an der Elbe. Aber auch die Fläche außerhalb des umzäunten Spielplatzes, unterhalb des ViewPoints, kann von den Kindern genutzt werden: Hier gibt es einen 175 qm Bolzplatz mit Torwand.

Während der Treffen, bei denen Elternvertreter aus der HafenCity über die Gestaltung des Spielplatzes berieten, entstand zudem die Idee, ein Spielhaus zu errichten. Ein neu gegründeter Elternverein „Spielhaus HafenCity e. V.“ wird das Haus gestalten und betreiben. Jeweils nachmittags wird das Haus geöffnet und die Vereinsmitglieder haben ein Auge auf die Kinder. Spielplatz und Spielhaus sind übrigens nicht den Kindern aus der Nachbarschaft vorbehalten; auch Kinder, die zu Besuch in der HafenCity sind, dürfen mitspielen.

Am Grasbrookhafen können die Kinder drei bis vier Jahre Seeräuber spielen – dann wird der Spielplatz umziehen an seinen endgültigen Standort im neu entstehenden Grasbrookpark. Der Park ist Teil des von der Architektin Benedetta Tagliabue entworfenen Freiraumkonzepts, zu dem auch die Marco-Polo-Terrassen, die Magellan-Terrassen und der Vasco-da-Gama-Platz gehören.