Publikationen

Die HafenCity Hamburg GmbH stellt zu vielfältigen Themen rund um das Projekt ausführliche Informationen zur Verfügung

HafenCity Hamburg: Themen, Quartiere, Projekte

HafenCity News

Gebäude in der HafenCity

Thematische Publikationen zur HafenCity

Gestaltungsregeln

Erdgeschosslagen mit publikumsbezogener Ausrichtung

Herausgegeben 2017
16 Seiten
PDF 2,6 MB

Kreativer Archipel

Orte der Kreativen in Hamburg und in der HafenCity

Hardcover, 132 Seiten
ISBN: 978-3-88506-486-2
Im Buchhandel erhältlich

HafenCity Hamburg. Das erste Jahrzehnt

Stadtentwicklung, Städtebau und Architektur

Hrsg. von Jürgen Bruns-Berentelg et al.
216 Seiten, ca. 100 Farbabb., 2012 ersch.
ISBN 978-3-88506-485-5

HafenCity Hamburg

Neue Urbane Begegnungsorte

Hrsg. von Jürgen Bruns-Berentelg et al.
Springer, Wien, 2010;Text Dt. und Engl.
ISBN: 978-3-7091-0106-3
Im Buchhandel erhältlich

Der Dalmannkai

HafenCity-Quartier mit maritimem Flair

Hrsg. von Thomas Hampel
256 Seiten, 2012 ersch.
ISBN 978-3-88506-452-7

Der Sandtorkai

Der erste Bauabschnitt der HafenCity

Hrsg. von Thomas Hampel
96 Seiten, 2007 ersch.
ISBN: 978-3-86108-889-9

Arbeitshefte

Diskussionspapiere

Diskussionspapier zur HafenCity 1

ÖFFENTLICHE STADTRÄUME UND DAS ENTSTEHEN VON ÖFFENTLICHKEIT

Februar 2010
19 Seiten
PDF 4,3 MB

Diskussionspapier zur HafenCity 2

ZUZUGSMOTIVE UND LOKALE Bindung sowie DAS VERHÄLTNIS VON ÖFFENTLICHKEIT UND PRIVATHEIT

April 2010
27 Seiten
PDF 3,2 MB

Diskussionspapier zur HafenCity 3

DIE HAFENCITY HAMBURG - IDENTITÄT, NACHHALTIGKEIT UND URBANITÄT

September 2014
21 Seiten
PDF 6,64 MB

Meldungen

Zurück zur Liste

Neuer Halt: Elbbrücken

Die U4-Verlängerung ist eröffnet: Seit dem 6. Dezember 2018 fährt die U4 quer durch die gesamte HafenCity und verbindet das Quartier Elbbrücken, den Billebogen und den Grasbrook direkt mit dem Jungfernstieg und dem Hauptbahnhof. Und es geht noch weiter: Die benachbarte, derzeit entstehende neue S-Bahnstation bietet ab 2019 zudem eine bessere Verknüpfung mit der S-Bahn

Auf dem Foto sieht man die Elbbrücken zur Abendstunde.

Wie eine riesige Kuppel aus buntem Licht spannte sich das Stationsdach bei der Eröffnungszeremonie in den schwarzen Winterhimmel. Als neuer Verkehrsknotenpunkt zwischen der Innenstadt, dem Hamburger Süden und Osten sowie der HafenCity hat die neue U-Bahnstation jedoch weit mehr zu bieten als spektakuläre Architektur (© Thomas Hampel)

Mit der U4-Haltestelle Elbbrücken öffnet in fußläufiger Entfernung zu mindestens 14.000 Arbeitsplätzen und nahezu 2.400 neuen Wohnungen ein zentraler öffentlicher Verkehrsknotenpunkt im Stadtgefüge der östlichen HafenCity. Unmittelbar am Elbtowergrundstück wird damit schon heute ein Mobilitätsknoten auf den Weg gebracht, der in Zukunft neben verknüpften U-, S- und Buslinien, Switch-Point, Stadtrad-Station und P+R Anlage auch ein stationsbasiertes, quartiersübergreifendes Carsharing für Bewohner und Beschäftigte sowie Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge auf 40 Prozent aller privaten Stellplätze umfasst. So wird heute ein Mobilitätsknoten der Zukunft geschaffen.

Doch zunächst spannte sich das Stationsdach wie eine riesige Kuppel aus buntem Licht in den schwarzen Winterhimmel, als die U4 auf ihrer Jungfernfahrt am Nikolaustag 2018 aus dem Tunnel aufsteigend in die Haltestelle einfuhr. Zusammen mit Hamburgs Erstem Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher feierten rund 200 Gäste die Eröffnung der neuen Haltestelle Elbbrücken. Das Bauwerk verbinde „moderne Architektur mit zeitgemäßer Stadtentwicklung, so Tschentscher.

Als neuer Verkehrsknotenpunkt zwischen der Innenstadt, dem Hamburger Süden und Osten sowie der HafenCity hat die neue U-Bahnstation tatsächlich weit mehr zu bieten als ihre spektakuläre Architektur (Entwurf: gmp Architekten). Neben der Verknüpfung zur S-Bahn werden hier künftig alle in Hamburg zur Verfügung stehenden Möglichkeiten, schnell und bequem auf andere Verkehrsmittel zu wechseln, exemplarisch realisiert. So wird es zu beiden Seiten eine große Anzahl an Fahrradstellplätzen sowie Bike & Ride Fahrradboxen geben. Das Leihangebot Stadtrad Hamburg wird mittelfristig mit drei Stationen sowie einer weiteren am zentralen Amerigo-Vespucci-Platz vertreten sein. Zudem erleichtern sechs switchh-Carsharing-Stellplätze die Kombination mit dem Auto. Wer lieber gefahren wird, findet direkt an der Baakenwerder Straße einen Taxistand.

2019 beginnen in unmittelbarer Nachbarschaft zudem die ersten Bauvorhaben. Rundum entsteht in den nächsten fünf Jahren im Quartier Elbbrücken eine der dichtesten und urbansten Nachbarschaften für eine Vielzahl modernster Arbeitsplätze und vielfältige Wohnmöglichkeiten direkt am Wasser. Kennzeichnend sind Gebäude mit besonders innovativen Konzepten und intensiven öffentlichen Nutzungen.

Auch die Eröffnung der derzeit entstehenden benachbarten S-Bahnstation ist für 2019 vorgesehen. Dann wird die kombinierte U-und S-Bahnstation den Pendlern auf Hamburgs meist befahrenster S-Bahnlinie S 3 / S 31 eine Umstiegsalternative zum überlasteten Hauptbahnhof bieten. Das gesamte Bauvorhaben U-/S-Bahnstation Elbbrücken umfasst neben dem Zugangsgebäude u. a. auch eine 70 m lange und 5 m breite verglaste Fußgängerbrücke zwischen den Bahnhöfen, den sog. "Skywalk", der im Sommer 2018 eingehoben wurde.

Die Hochbahn lädt vom 7. bis 9. Dezember zwischen 17 und 21 Uhr dazu ein, die Eröffnung mit einer besonderen Lichtshow zu feiern. Die Fahrt zwischen  Jungfernstieg und Elbbrücken ist dann kostenfrei.

Weitere Infos

Die Hochbahn lädt vom 7. bis 9. Dezember zwischen 17 und 21 Uhr dazu ein, die Eröffnung mit einer besonderen Lichtshow zu feiern. Die Fahrt zwischen Jungfernstieg und Elbbrücken ist dann kostenfrei

Die HafenCity Hamburg GmbH ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten und macht sich solche Inhalte nicht zu eigen.