Leben

Die HafenCity ist in Teilen bereits zu einem lebendigen Stadtteil geworden. Zahlreiche Angebote richten sich an Bewohner, Beschäftigte ansässiger Unternehmen – und natürlich auch an Touristen

Gastronomie

Kultur & Ausstellungen

designxport

Ausstellung

Hongkongstraße 8
20457 Hamburg
Tel: 040 / 303832650

iF design exhibition Hamburg

Ausstellung

Hongkongstraße 6
20457 Hamburg
Tel: 040 / 30375380

Vereine & Institutionen

Veranstaltungskalender

April 2019

Veranstaltungsarchiv

Zurück zur Liste

Das KörberForum im April 2019

Im April 2019 bietet das KörberForum wieder eine Reihe spannender Veranstaltungen in der HafenCity an: Gleich zum Monatsanfang misst eine Reihe über den zukünftigen Alltag mit künstlicher Intelligenz und Algorithmen den Puls der Zeit. Ästheten kommen im Gesprächskonzert über den wegweisenden Komponisten Elliot Carter auf ihre Kosten. Über gegensätzliche Biografien während der Nazi-Herrschaft in ein und derselben Familie sprechen die Historikerin Ekaterina Makhotina mit den Nachkommen von ehemaligen Verfolgten

Auf dem Foto sieht man Besucherinnen im Körber Forum.

Das KörberForum ist Sitz und Veranstaltungsort der Hamburger Körber-Stiftung in der HafenCity. Die Körber-Stiftung stellt mit ihren operativen Projekten, Netzwerken und Kooperationspartnern derzeit drei aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen in den Fokus: „Neues Leben im Exil“, „Technik braucht Gesellschaft“ und „Der Wert Europas“. Über 80 öffentliche Veranstaltungen finden pro Jahr alleine im KörberForum statt.

1959 vom Unternehmer und Anstifter Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist die Körber-Stiftung heute mit eigenen Projekten, Kooperationen und Veranstaltungen national und international aktiv. Für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung stehen jährlich rund 17 Millionen Euro zur Verfügung. An den Standorten Hamburg und Berlin sind rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

In diesem Monat präsentiert das KörberForum wieder ein interessantes Programm aus hochaktuellen Themen. 

Termine:

Mo 01.04. | 19.00 Uhr | Diskussion - Technik, Wir und Jetzt! Im Rausch des Fortschritts: Wie wir Innovation erleben
Es diskutieren KI-Pionier Chris Boos, die Innovationsforscherin Marion A. Weissenberger-Eibl und der Wirtschaftsjournalist Thomas Ramge über die Potenziale und Herausforderungen neuer Technologien. In Kooperation mit NDR Info.

Mo 08.04. | 19.00 Uhr | Diskussion - Technik, Wir und Jetzt! FaktorMensch: Welche Technik wir wollen
Über die Akteure des technischen Fortschritts sprechen Matthias Spielkamp, Mitbegründer von „Algorithm Watch“, die Techniksoziologin Cordula Kropp und Barbara Lenz vom Institut für Verkehrsforschung. In Kooperation mit NDR Info.

Mo 15.04. | 19.00 Uhr | Diskussion - Technik, Wir und Jetzt! Zukunft ist heute: Wie KI unser Leben wandelt
Der Zukunftsforscher Michael Carl, die Biologin Elsa Andrea Kirchner und der Computerlinguist Christoph Peylo diskutieren über den Einfluss von künstlicher Intelligenz auf unser Menschenbild. In Kooperation mit NDR Info.

Di 16.04. | 19.00 Uhr | Gesprächskonzert -  2 × hören: Keine Angst vor Carter.
An Elliot Carters Stück »Two thoughts about the piano« zeigt die Pianistin Claudia Chan das spannende Verhältnis von Stille und Klang. Seine Werke faszinieren durch ungeordnete Intensität und ihre einzigartige Rhythmik.

Mi 17.04.| 19.00 Uhr | Vortrag - Demografie 3D: Länger arbeiten?
Immer mehr Deutsche erreichen ein Alter von 100 Jahren. Für Alexander Hagelüken, Wirtschaftsredakteur der SZ, eine Chance: Warum nicht die Älteren, die immer gesünder und mobiler bleiben, an der Finanzierung der Gesellschaft beteiligen? Er zeigt, warum das die Rente rettet und sogar Spaß macht.

Do 25.04.| 19.00 Uhr | Gespräch - Malaria: Kaum Besserung in Sicht
Jährlich erkranken über 200 Millionen Menschen an Malaria. Drei Experten vom Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin sprechen über die Ursachen und die Herausforderungen der Medikamentenentwicklung.

Mo 29.04.| 19.30 Uhr | Gespräch - Mehr Innovation wagen: Sabina Jeschke
Als Expertin für Mobilität und Künstliche Intelligenz steht Sabina Jeschke, Vorstand Deutsche Bahn AG, vor Herausforderungen: Der Datendschungel muss gelichtet, der Fuhrpark vernetzt werden. Wie verordnet man dem Staatskonzern mehr Innovation? Veranstaltung auch in Gebärdensprache.

Di 30.04.| 19.00 Uhr | Gespräch - Das doppelte Erbe
Millionen Menschen wurden während der NS-Herrschaft verfolgt, andere wurden zu Tätern oder Kollaborateuren. Oft fanden sich solch gegensätzliche Biografien in einer Familie. Die Historikerin Ekaterina Makhotina und die Nachkommen ehemaliger Verfolgter sprechen über den Umgang mit diesem Erbe in West-und Osteuropa.

Ort:
KörberForum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

Info:
Der Eintritt ist kostenfrei. Anmeldung für die Veranstaltungen im KörberForum unter www.koerberforum.de/veranstaltungen. Für Spontanbesucher werden am Veranstaltungsabend 20 Stehplätze ohne Voranmeldung vergeben.

Veranstalter:
Körber Stiftung

 

Kreuzfahrtschiffe in der HafenCity

Bildungseinrichtungen