Leben

Die HafenCity ist in Teilen bereits zu einem lebendigen Stadtteil geworden. Zahlreiche Angebote richten sich an Bewohner, Beschäftigte ansässiger Unternehmen – und natürlich auch an Touristen

Gastronomie

Kultur & Ausstellungen

designxport

Ausstellung

Hongkongstraße 8
20457 Hamburg
Tel: 040 / 303832650

iF design exhibition Hamburg

Ausstellung

Hongkongstraße 6
20457 Hamburg
Tel: 040 / 30375380

Vereine & Institutionen

Veranstaltungskalender

Juli 2018

Veranstaltungsarchiv

Zurück zur Liste

Das KörberForum im Februar 2018

Im Februar 2018 bietet das KörberForum in der HafenCity wieder eine Vielzahl spannender Veranstaltungen an. Im Fokus der Diskussionen und Gespräche stehen die soziale Rolle der Klischees und der Umgang mit Vorurteilen in der realen und digitalen Welt des 21. Jahrhunderts.

Über 80 öffentliche Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen und mit hochkarätigen Gästen veranstaltet die Körber-Stiftung in der HafenCity pro Jahr. (© KörberStiftung)

Das KörberForum ist Sitz und Veranstaltungsort der Hamburger Körber-Stiftung in der HafenCity. Die Körber-Stiftung stellt mit ihren operativen Projekten, Netzwerken und Kooperationspartnern derzeit drei aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen in den Fokus: "Digitale Mündigkeit", "Neue Lebensarbeitszeit" und "Russland in Europa". Über 80 öffentliche Veranstaltungen finden pro Jahr alleine im KörberForum statt.

1959 vom Unternehmer und Anstifter Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist die Körber-Stiftung heute mit eigenen Projekten, Kooperationen und Veranstaltungen national und international aktiv. Für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung stehen jährlich rund 17 Millionen Euro zur Verfügung. An den Standorten Hamburg und Berlin sind rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beschäftigt.

In diesem Monat präsentiert das KörberForum wieder ein interessantes Programm aus hochaktuellen Themen.

Termine:
Di 01.02. | 19.00 Uhr | Gespräch – Digital mündig: Woran glauben?
Durch das Internet sind religiöse Inhalte und Sichtweisen wie in einem Supermarkt weltweit verfügbar. Jeder kann sich seinen eigenen Glauben zusammenstellen, sagt der Theologe Friedrich Wilhelm Graf. Macht das den Glauben am Ende attraktiver? Wie sehen das die Kirchen?

Do 08.02. | 19.00 Uhr | Quiz - offbeat: redemptation
Mit der Reihe "offbeat"macht das Ensemble Resonanz ungewöhnliche Musikvermittlung. In einer Kooperation holen sie sich Unterstützung durch zwei die sich mit großen Fragen auskennen: Kneipenquizmaster Darren Grundorf und Tom Zimmermann rätseln - nicht nur mit Musikliebhabern - über Themen wie Versuchung und Erlösung.  

Mo 12.02. | 19.00 Uhr | Diskussion – Überlebenswichtig! Warum wir Schubladen im Kopf brauchen 
Deutsche sind pünktlich, Frauen können nicht einparken, und Banker sind unmoralisch. Wie Vorurteile und Klischees entstehen und warum es nicht ohne sie geht, erläutern Sozialpsychologin Juliane Degner, Meinungsforscher Holger Geißler sowie Jan Schipmann vom Youtube-Magazin "Frag ein Klischee". 

Mo 19.02. | 19.00 Uhr | Diskussion – Weg damit! Wie wir Vorurteile überwinden
Unsere Gesellschaft wird immer vielfältiger. Wie gelingt ein vorurteilsfreies Miteinander? Die Verlegerin Inci Bürhaniye und der Moderator Yared Dibaba sind interkulturelle Brückenbauer, die mit Klischees brechen. Im Gespräch mit Jürgen Schlicher, Trainer für DIversity Management, zeigen sie, wie Toleranz gelingen kann. 

Di 20.02. | 19.00 Uhr | Gespräch – Forscher fragen: Geheimnis des Alterns
Was verraten uns Experimente mit Fadenwürmern, Taufliegen und Mäusen über das Altern des Menschen? Können wir es hinauszögern und vielleicht sogar noch älter werden? Über die wissenschaftliche "Suche nach dem heiligen Gral" berichtet Björn Schumacher von der Universität Köln. 

Mi 21.02. | 19.00 Uhr | Diskussion – Mitbestimmung made in Hamburg
Bürgerbeteiligung wird in Hamburg groß geschrieben. Wird damit bessere Politik gemacht? Über die Bindung der Politik an den direkten Bürgerwillen diskutieren der Grünen-Fraktionsvorsitzende Anjes Tjarks, Manfred Brandt von Mehr Demokratie e.V und die Politikwissenschaftlerin Annette Elisabeth Töller. 

Do 22.02. | 19.00 Uhr | Diskussion – Gebundenes Leben: Digitaler Dauerstress
Smartphones sind aus unserem Leben nicht wegzudenken. Was aber passiert mit uns, wenn wir dauernd online sind? Wie wir den Stress unseres digitalen Lebens bewältigen können, diskutieren die Autorin und Journalistin Verena Gonsch, der Psychiater Jan Kalbitzer und der Informatiker Alexander Markowetz. 

Mo 26.02. | 19.00 Uhr | Diskussion – Erwischt! Wo das Spiel mit Klischees uns entlarvt
Eines haben Comedy, Werbung und Soaps gemeinsam: Sie überzeichnen bewusst. Hilft das Denkmuster aufzubrechen, oder werden sie durch solche Inszenierungen verfestigt? Aus ihrem Berufsalltag berichten die Kabarettistin Idil Baydar, die Chefautorin der "Lindenstraße" Tina Müller und Peter Figge, Vorstand der Werbeagentur Jung von Matt.

Ort:
KörberForum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

Info:
Der Eintritt ist kostenfrei. Anmeldung für die Veranstaltungen im KörberForum unter www.koerberforum.de/veranstaltungen. Für Spontanbesucher werden am Veranstaltungsabend 20 Stehplätze ohne Voranmeldung vergeben.

Veranstalter:
Körber Stiftung


Kreuzfahrtschiffe in der HafenCity

Bildungseinrichtungen