Leben

Die HafenCity ist in Teilen bereits zu einem lebendigen Stadtteil geworden. Zahlreiche Angebote richten sich an Bewohner, Beschäftigte ansässiger Unternehmen – und natürlich auch an Touristen

Gastronomie

Kultur & Ausstellungen

designxport

Ausstellung

Hongkongstraße 8
20457 Hamburg
Tel: 040 / 303832650

iF design exhibition Hamburg

Ausstellung

Hongkongstraße 6
20457 Hamburg
Tel: 040 / 30375380

Vereine & Institutionen

Veranstaltungskalender

Januar 2019

Veranstaltungsarchiv

Zurück zur Liste

Das KörberForum im Februar 2019

Im Februar 2019 bietet das KörberForum wieder eine Reihe spannender Veranstaltungen in der HafenCity an: Im Fokus stehen Themen wie Regimekritik, Zukunftsvorstellungen und Mobilität in Hamburg.

Das KörberForum ist Sitz und Veranstaltungsort der Hamburger Körber-Stiftung in der HafenCity. Die Körber-Stiftung stellt mit ihren operativen Projekten, Netzwerken und Kooperationspartnern derzeit drei aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen in den Fokus: "Digitale Mündigkeit", "Neue Lebensarbeitszeit" und "Russland in Europa". Über 80 öffentliche Veranstaltungen finden pro Jahr alleine im KörberForum statt.

1959 vom Unternehmer und Anstifter Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist die Körber-Stiftung heute mit eigenen Projekten, Kooperationen und Veranstaltungen national und international aktiv. Für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung stehen jährlich rund 17 Millionen Euro zur Verfügung. An den Standorten Hamburg und Berlin sind rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

In diesem Monat präsentiert das KörberForum wieder ein interessantes Programm aus hochaktuellen Themen.

Termine:

Mo  11.02. | 19.00 Uhr | Gespräch - Stimmen der Freiheit: Regimekritik als Wagnis
Die tadschikische Journalistion Humayra Bakhtiyar spricht über Pressefreiheit in Ihrer Heimat. In Kooperation mit der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte, der Weichmann-Stiftung und der Süddeutschen Zeitung. 

Di   12.02. | 19.00 Uhr | Diskussion - Glauben, sehen und verstehen 
Was können Kulturinstitutionen tun, um sich für eine vielfältige Gesellschaft zu öffnen?Religionsphilosoph Milad Karimi, die Kunstvermittlerin Marion Koch und Roman Singendonk diskutieren die Möglichkeiten der Kunst, um über religiöse und weltanschauliche Unterschiede hinweg zu einer Verständigung zu kommen. 

Mi   13.02. | 19.00 Uhr | Gesprächskonzert - 2x hören: Keine Angst vor Berio 
In Luciano Berios "Opus Number Zoo" meistern die Musiker die Herausforderung, während ihres musikalischen Vortrags doppelbödige Tierfabeln zu rezitieren. Im Gespräch mit der Musikvermittlerin Anne Kussmaul erläutern sie nicht nur die Herausforderungen der ungewöhnlichen Spielpraxis.

Do  14.02. | 19.00 Uhr | Vortrag - Making the Future
Die Zukunft ist ungewisser denn je. Stefania Druga vom MIT Media Lab in Boston meint jedoch: Wenn wir uns neugierig und spielerisch mit Programmierung beschäftigen, lernen wir, die Zukunft mitzugestalten. 

Mo  18.02. | 19.00 Uhr | Gespräch - Forscher fragen: Mission Mars
Er ist unser nächster Nachbarplanet und damit potenzielles Ziel für bemannte Missionen: der Mars. Daniela Tirsch vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt erörtert die Frage, wie lebensfreundlich der Planet ist. Veranstaltung auch in Gebärdensprache. 

Do  21.02. | 19.00 Uhr | Gespräch - Bürger.Macht.Politik: Mobilität in Hamburg
Über Visionen der Großstadtmobilität und den schwierigen Interessenausgleich in der Verkehrspolitik diskutieren Verkehrssenator Michael Westhagemann, Wiebke Hansen vom ADFC und Michael Niedenthal vom Verband der Automobilindustrie. 

Do  28.02. | 19.00 Uhr | Diskussion - Feindbild Brüssel? Ungarn und die EU
15 Jahre nach dem Beitritt zur EU sieht Ungarn sich dem Vorwurf ausgesetzt, die Gemeinschaft mit einer Anti-Brüssel-Koalition schwächen zu wollen. Wie sieht Budapest die Zukunft des europäischen Projekts? Darüber diskutieren Gergely Gulyás, Leiter der Staatskanzlei Viktor Orbáns, mit Elisabeth von Hammerstein.

Veranstaltungen im Haus im Park, Gräpelweg 8, Hamburg-Bergedorf: 

Do  14.02. | 11.00 Uhr | Gesprächskonzert - 2x hören: Keine Angst vor Berio
Die Musikvermittlerin Anne Kussmaul lädt Schüler und Interessierte ein, sich auf sinnlich-unterhaltsame Weise Luciano Berios "Opus Number Zoo" zu erschließen, ein Werk zeitgenössischer Kammermusik aus dem Jahr 1952, das mti seinen rhythmischen Sprechpassagen sogar Assoziationen an den modernen Rap wekcne mag. 

Do  21.02. | 19.00 Uhr | Gespräch - AltersBilder mit Thekla Carola Wied 
Die Schauspielerin Carola Wied plädiert dafür, Altersthemen auf die öffentliche Agenda zu setzen. Welche Geschichten sie vom eigenen Älterwerden zu berichten hat, verrät sie im Gespräch mit Andreas Bormann. Veranstaltung auch in Gebärdensprache. 

Ort:
KörberForum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

Info:
Der Eintritt ist kostenfrei. Anmeldung für die Veranstaltungen im KörberForum unter www.koerberforum.de/veranstaltungen. Für Spontanbesucher werden am Veranstaltungsabend 20 Stehplätze ohne Voranmeldung vergeben.

Veranstalter:
Körber Stiftung

Kreuzfahrtschiffe in der HafenCity

Bildungseinrichtungen