Leben

Die HafenCity ist in Teilen bereits zu einem lebendigen Stadtteil geworden. Zahlreiche Angebote richten sich an Bewohner, Beschäftigte ansässiger Unternehmen – und natürlich auch an Touristen

Gastronomie

Kultur & Ausstellungen

designxport

Ausstellung

Hongkongstraße 8
20457 Hamburg
Tel: 040 / 303832650

iF design exhibition Hamburg

Ausstellung

Hongkongstraße 6
20457 Hamburg
Tel: 040 / 30375380

Vereine & Institutionen

Veranstaltungskalender

Oktober 2019

Veranstaltungsarchiv

Zurück zur Liste

Das KörberForum im Mai 2019

Auch im Mai 2019 bietet das KörberForum wieder eine Reihe spannender Veranstaltungen in der HafenCity an: Den Anfang macht die Premiere des Buches „Tugend“ von Reimer Gronemeyer; es gibt ein Gespräch über religiösen Fundamentalismus und Demokratie auf den Malediven sowie eine Diskussion über Hamburg im Jahr 2030 unter der Frage, wie viel Tourismus die Stadt verträgt.

Auf dem Foto sieht man Besucherinnen im Körber Forum.

Das KörberForum ist Sitz und Veranstaltungsort der Hamburger Körber-Stiftung in der HafenCity. Die Körber-Stiftung stellt mit ihren operativen Projekten, Netzwerken und Kooperationspartnern derzeit drei aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen in den Fokus: „Neues Leben im Exil“, „Technik braucht Gesellschaft“ und „Der Wert Europas“. Über 80 öffentliche Veranstaltungen finden pro Jahr alleine im KörberForum statt.

1959 vom Unternehmer und Anstifter Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist die Körber-Stiftung heute mit eigenen Projekten, Kooperationen und Veranstaltungen national und international aktiv. Für die gemeinnützige Arbeit der Stiftung stehen jährlich rund 17 Millionen Euro zur Verfügung. An den Standorten Hamburg und Berlin sind rund 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

In diesem Monat präsentiert das KörberForum wieder ein interessantes Programm aus hochaktuellen Themen.

Di  07.05. | 19.00 Uhr | Buchpremiere – Die neuen Tugenden
Moral und Anstand haben wieder Konjunktur –und bleiben doch oft ein Lippenbekenntnis. Der Soziologe Reimer Gronemeyer kämpft in seinem neuen Buch „Tugend“ für authentische Richt-Werte und fordert uns auf, die Welt menschlicher und freundlicher zu machen.

Mi  08.05. | 19.00 Uhr | Gespräch – Stimmen der Freiheit: Kein Paradies für Demokratie
Religiöse Fundamentalisten kämpfen auf den Malediven seit Jahren erbittert gegen die demokratischen Kräfte des Landes. Shahindha Ismail vom Maledivian Democracy Network spricht mit dem Journalisten John James Robinson über die verfahrene Situation. In Kooperation mit der Hamburger Stiftung für politisch Verfolgte, der Weichmann-Stiftung und der SZ.

Mo  13.05. | 19.00 Uhr | Diskussion – Hamburg 2030: Wie viel Tourismus verträgt die Stadt?
Die Hansestadt wird als Reiseziel immer beliebter. Das bekommen auch die Stadtbewohner zu spüren. Tourismus-Chef Michael Otremba, St. Paulis Quartiersmanagerin Julia Staron und der Bürgerschaftsabgeordnete Norbert Hackbusch diskutieren, ob Hamburg seine Seele verkauft. In Kooperation mit NDR 90,3.

Do  16.05. | 19.00 Uhr | Buchpremiere: Zur Sache, Deutschland!
Das politische Klima in Deutschland ist vergiftet, die Debatten sind auf das Trennende fixiert. Der Journalist Jochen Bittner analysiert in seinem neuen Buch, welche Themen zu emotional und unsachlich diskutiert werden. Er deckt Irrtümer auf und plädiert für neue Denkrichtungen und das Ringen um die Sache.

Fr  17.05. | 21.00 Uhr | Gesprächskonzert – Ohr zur Welt: Seidenstraße
Jelena Dabic, Komponistin mit serbischen Wurzeln, schickt die Fantasie auf Reisen. Traditionelle Musik aus China, Indien, dem Iran und vom Balkan verknüpft sie mit neuem, experimentellem Sound zu vielfarbigen Klangwelten, die dazu einladen, die Kulturen entlang der Seidenstraße mit den Ohren zu entdecken.

Mo  20.05. | 19.00 Uhr | Gespräch – Das letzte Tabu
Menschen sterben. Einsam oder behütet, plötzlich oder schleichend, friedvoll oder in Angst. Die Soziologin Annelie Keil und der Politiker Henning Scherf klagen die Tabuisierung und Anonymisierung des Themas an und rufen dazu auf, über das Sterben zu reden. Veranstaltung auch in Gebärdensprache.

Di  21.05. | 19.00 Uhr | Gespräch – Neue Weltordnung: Was bewegt Heiko Maas?
Im Mai stimmen die EU-Bürger über ein neues Europäisches Parlament ab –eine Schicksalswahl. Wieviel Europa ist künftig möglich und nötig? Welche Stellung wird Europa international einnehmen? Darüber und die Rolle Deutschlands spricht Bundesaußenminister Heiko Maas. In Kooperation mit Der Spiegel.

Mi  22.05. | 19.00 Uhr | Buchpremiere – Pop und Popuslimus
Der Ton in der Popmusik wird aggressiver, Texte überschreiten Geschmacksgrenzen. Wo endet die Kunstfreiheit? Für den Autor Jens Balzer steht fest: Wer so viele Menschen erreicht, hat die Pflicht, politische Aspekte seiner Kunst zu berücksichtigen.

Do 23.05. | 19.00 Uhr | Diskussion – Welches Europa wollen wir?
Die EU ist bei ihren Bürgern so beliebt wie nie. Zugleich erstarken allerorts europakritische Populisten. Wie ist das zu erklären? Die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot, der Schriftsteller Navid Kermani und der polnische Diplomat Janusz Reiter diskutieren über Gegenwart und Zukunft Europas. In Kooperation mit der SZ.

Di  28.05. | 19.00 Uhr | Vortrag – Rede zum Exil: Liao Yiwu
Das Gedicht »Massaker« über das Blutbad auf dem Platz des Himmlischen Friedens hatte für Liao Yiwu schwere Folgen: Die chinesische Regierung verbot seine Werke und inhaftierte ihn. Wieder in Freiheit, floh Liao Yiwu ins deutsche Exil. Über sein neues Leben im Westen spricht er in der diesjährigen Rede zum Exil.

Ort:
KörberForum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

Info:
Der Eintritt ist kostenfrei. Anmeldung für die Veranstaltungen im KörberForum unter www.koerberforum.de/veranstaltungen. Für Spontanbesucher werden am Veranstaltungsabend 20 Stehplätze ohne Voranmeldung vergeben.

Veranstalter:
Körber Stiftung

Kreuzfahrtschiffe in der HafenCity

Bildungseinrichtungen