Leben

Die HafenCity ist in Teilen bereits zu einem lebendigen Stadtteil geworden. Zahlreiche Angebote richten sich an Bewohner, Beschäftigte ansässiger Unternehmen – und natürlich auch an Touristen

Gastronomie

Kultur & Ausstellungen

designxport

Ausstellung

Hongkongstraße 8
20457 Hamburg
Tel: 040 / 303832650

iF design exhibition Hamburg

Ausstellung

Hongkongstraße 6
20457 Hamburg
Tel: 040 / 30375380

Vereine & Institutionen

Veranstaltungskalender

Juli 2019

Veranstaltungsarchiv

Zurück zur Liste

Die MS-Stubnitz im März 2019

Auch im März 2019 bietet die MS Stubnitz ein erfrischendes Musikprogramm am Baakenhöft in der HafenCity. Die MS Stubnitz ist ein ehemaliges Kühlschiff der DDR-Hochsee-Fischerei und seit 1992 ein Seeschiff, das für öffentliche Veranstaltungen genutzt wird. Ihr Standort am Kirchenpauerkai ist bis mindestens Ende 2026 gesichert

Das Foto zeigt die MS Stubnitz am Baakenhafen von der Elbe aus. Das ehemalige Kühlschiff glänzt bei schönem Wetter in der Hafencity.

Um das historisches Zeugnis der DDR-Hochseefischerei in einen schwimmenden Veranstaltungsort zu verwandeln, wurde einiges umgebaut. (© Thomas Hampel)

Früher sorgte das ehemalige Kühlschiff für Essen aus den Weltmeeren, heute füttert das Schiff Kulturinteressierte mit anregenden Veranstaltungen. Wenn zumeist junge Leute abends in die HafenCity pilgern, haben sie oftmals dieses Schiff samt seinen vielen Veranstaltungen auf dem Radar. Und ist die etwas wackelige Gangway erst einmal erklommen, steht man festen Fußes auf Metall. Auf zwei Etagen bietet der ehemalige Crawler in drei Laderäumen Platz für Konzerte, Clubnächte und Barcamp-Veranstaltungen. Insgesamt passen 1.000 Besucher auf das Schiff, bevor man sich wie eine Sardine in der Dose fühlt.

Schon seit 1992 ist das Kühlschiff als Kulturstätte unterwegs. Zunächst nur durch eine befristeten Erlaubnis im Rahmen der Kulturhauptstadt Stockholm aktiviert, fährt die Stubnitz seit dem Jahre 2000 regelmäßig im Nord- und Ostseeraum. Nach dem Heimathafen Rostock ist sie fast jedes Jahr in Hamburg. Weitere Spielstätten sind: Rotterdam, Brügge, Riga, Kopenhagen, Newcastle, Aarhus und London. Mit jährlich über 100 Veranstaltungen und 200 Projektpräsentationen erreicht das Schiff bis zu 30 Tausend Besucher.

Um das ehemalige Kühlschiff in einen schwimmenden Veranstaltungsort zu verwandeln, wurde einiges umgebaut. Dennoch gilt die MS Stubnitz, die 1965 gebaut wurde, als historisches Zeugnis der DDR-Hochseefischerei. So sind etwa die Maschinenanlage, der Funk- und Kartenraum und die Wohn- und Sozialbereiche noch im Originalzustand erhalten. Sie vermitteln den Besuchern einen authentischen Eindruck von der Fischerei in der ehemaligen DDR.

Hinter dem Projekt steht der 1995 gegründete, gemeinnützige Verein Motorschiff Stubnitz e.V. Die Arbeitsschwerpunkte richten sich neben dem Schiffserhalt und der Entwicklung des Zentrums kultureller Produktivität auch auf die Organisation kultureller Angebote mit zeitgemäßen Kunst- und Kulturprojekten. Die Hamburger Bürgerschaft hat entschlossen die MS Stubnitz als originelle Spielstätte und kulturelles Hotspot weiterhin zu erhalten. Ihr Standort am Kirchenpauerkai in der Hafencity ist bis mindestens Ende 2026 gesichert. Dennoch gibt es immer wieder auch Stürme zu bezwingen. Derzeit steht die sog. 11. Klasseerneuerung an. Näherers dazu weiter unten und hinter den Links auf der rechten Seite.

Termine:

Freitag, 01. März 2019
Sinus and YB&T invites Insect Elektrika: Anders.On, Dänzel, Erhard Schuster, Fannie Mae, Insekt Elektrika, Javis, Martin Gruen, Reduzida, Surreal
Clubbing/Live, Techno
Einlass 23:59 Uhr
Tickets: VVK 10€, AK 12€

Sonntag, 03. März 2019
Tangled Horns (be), Virgins of the Seven Seas (de-hh)
Stoner/Sludge/GrungeRock/HeavyPsych
Konzert
Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr
Tickets: VVK 10€, AK 12€

Freitag, 08. März 2019
What [With Highheels AgainsT] (de-be), Cut My Skin (de-be)
Punk/Hardcore
Konzert
Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr
Tickets: VVK 7€, AK 5-10€ nach Selbsteinschätzung

Samstag, 09. März 2019
Bass Forward The Revolution: Forbidden Society, Sonair, Dr Woe, Violet Core, Rumo,
Soraya, Liza Aikin, Esshar, Niik, Jean Pierre-Rouge
Clubbing, Dark Drum’n Bass /Techno
Einlass: 23 Uhr
Tickets: VVK 8€, AK bis 0 Uhr 10€ / danach 12€

Donnerstag, 14. März 2019
Rue Royale (uk)
Konzert, Indie/Folk/Pop
Einlass 20 Uhr, Beginn 20:30 Uhr
Tickets: VVK 17,60 €

Freitag, 15. März 2019
Punkship Vol 4: Beinhaus (de-wi), Eat The Bitch (de-hh), Trümmerratten (de-hh), Cholera Tarantula (de-hh) + Afterparty
19 Uhr Vokü,
20 Uhr Konzerte, Punk
im Anschluss Afterparty „Queen Anne's Revenge Vol 2“ mit Punk/Drum’n Bass/Techno
Tickets: VVK 7€, AK 5-10€ nach Selbsteinschätzung

Samstag, 16. März 2019
MS Klubnacht: Clubbing, Techno/Elektronisch
Einlass 23:59 Uhr
Tickets: AK 10€ 

Donnerstag, 21. März 2019
Ni (fr), Hypnodrone Ensemble (ca/de)
Konzert, Prog-Rock/Math-Rock/Space-Kraut-Rock
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
Tickets: VVK 12€, AK 14€

Freitag, 22. März 2019
LOST ROOM: Live: Konstantin Unwohl (de-hh), Void//Gist (de-hh), Distel (nl)
Konzert, DarkWave/Synth/Electronica/PostPunk
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
Afterparty ab 01:00 Uhr, DJ: Mister K, Herr Defekt
Tickets: VVK 12€, AK 14€, nur Afterparty 6€

Samstag, 23. März 2019
ErroR404 & LFP: Excalibur Xperience of Sonic Spirit: Lebendige Menschen (de-l), Parandroid (de-l), Biosynthesis (pl/de-b), Voidscream (de-mr), Kalilaskov AS (il) + Dj-Sets & Deko
Live/Clubbing: Psytrance/ForestPsy/Goa/Live/DJ
Einlass 22:00 Uhr
Tickets: AK 15€

Mittwoch, 27. März 2019
Black Tundra (pl) + Earhbong (kiel)
Konzert, Doom/Sludge/HeavyRock
Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr
Tickets: VVK 8€, AK 10€

Samstag, 30. März 2019
We Rock the North & Die große Ballroom Mittelalternacht: Powerslave, Ozzyfied, Project Priest
Konzert/Clubbing, Metal/Mittelalter
Einlass 20 Uhr
Tickets: VVK 13€

Übrigens: Die Stubnitz muss 2019 in die Werft für die 11. Klasseerneuerung. Ein Großteil des Aufwandes kann aus bereitstehenden Mitteln des Denkmalschutz bestritten werden, diese sind aber nur abrufbar, wenn wir aus eigener Tasche einen Teil dazu beisteuern.

Fördermitgliedschaften – klein und groß – helfen der Stubnitz gegenüber den Fördermitteln des Bundes, der Freien und Hansestadt Hamburg und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz zu zeigen, dass hinter dem technischen Denkmal und dessen kultureller Nutzung eine breite Öffentlichkeit steht.

Um die Lebenserwartung der Stubnitz 10 Jahre nach vorne zu bringen, laufen über die nächsten zwei Jahre die Instandsetzungsmaßnahmen. Jeder Förder-Euro bewegt dafür sieben Euro aus den Töpfen des Denkmalschutz, d.h. aus jedem Förder-Euro werden acht.

Das Ziel wird erreicht mit 850 Förderer*innen die über 2 Jahre einen Dauerauftrag von durchschnittlich 10€/Monat auslösen. Mit den ersten 200 Förderer*innen gelingt es, die erste Etappe zu bewegen, um die Klassenerneuerung durchführen zu können. Über lange Jahre haben sich enorm viele Personen für den Erhalt der Stubnitz eigebracht. Jetzt besteht die Riesenchance eine Perspektive für das Schiff zu sichern!

Hilfreicher als sich einmal mit einer Spende zu verausgaben ist also ein schmerzfreier Monatsbeitrag per Dauerauftrag über die 24 monatige Instandsetzungszeit. Kontaktaufnahme für eine eventuell größere oder sachliche Beteiligung am Erhalt des Industriedenkmals, wie sie zum Beispiel eher für juristische Personen denkbar ist, sowie andere Fragen gerne an foerdermitglied@stubnitz.com.

Ort: 
MS Stubnitz, Baakenhöft, Kirchenpauer Straße 1, 20457 Hamburg

Veranstalter
MS Stubnitz
Baakenhöft, Kirchenpauerkai 29
20457 Hamburg
U4 Hafencity Universität



Weitere Infos & Tickets

Die HafenCity Hamburg GmbH ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten und macht sich solche Inhalte nicht zu eigen.

Kreuzfahrtschiffe in der HafenCity

Bildungseinrichtungen