Leben

Die HafenCity ist in Teilen bereits zu einem lebendigen Stadtteil geworden. Zahlreiche Angebote richten sich an Bewohner, Beschäftigte ansässiger Unternehmen – und natürlich auch an Touristen

Gastronomie

Kultur & Ausstellungen

designxport

Ausstellung

Hongkongstraße 8
20457 Hamburg
Tel: 040 / 303832650

iF design exhibition Hamburg

Ausstellung

Hongkongstraße 6
20457 Hamburg
Tel: 040 / 30375380

Vereine & Institutionen

Veranstaltungskalender

Oktober 2019

Veranstaltungsarchiv

Zurück zur Liste

Glocke, Taufbecken, Reliquie - Ökumenisches Forum HafenCity erhält religiöse Gaben

Vor seiner feierlichen Eröffnung am 18. Juni 2012 erhält das Ökumenische Forum in der HafenCity drei christliche Geschenke und Leihgaben mit praktischem und symbolischem Wert. Sie heben die religiöse Bedeutung des Ortes hervor. Am Mittwoch, den 23. Mai wurden diese drei Gegenstände dem Ökumenischen Forum in der Shanghaiallee 12-14 übergeben.

Das Bild zeigt den sogenannten

Die Glocke wird mittels Kran an ihren neuen Bestimmungsort gehievt. (© ELBE & FLUT, T. Hampel)

Vor seiner feierlichen Eröffnung am 18. Juni 2012 erhielt das Ökumenische Forum in der HafenCity drei christliche Geschenke und Leihgaben mit praktischem und symbolischem Wert. Sie heben die religiöse Bedeutung des Ortes hervor. Am Mittwoch, den 23. Mai wurden diese drei Gegenstände dem Ökumenischen Forum in der Shanghaiallee 12-14 übergeben.

Die Glocke
Für das Ökumenische Forum wurde Anfang Mai eine Glocke eigens angefertigt. Die Glocke ist eine Gabe des Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein, der zusammen mit dem Kirchenkreis Hamburg-Ost und der Nordelbischen Kirche als Bauherr für das Gebäude fungierte – mit der gemeinsamen Grundstücksgesellschaft Shanghaiallee HafenCity.
Die 630 Kilo schwere Bronze-Glocke wurde in den Katholischen Kunstwerkstätten Ars Liturgica in Maria Laach gegossen. Sie trägt die Inschrift „Alpha et Omega“ (der erste und letzte Buchstabe des griechischen Alphabets), die in christlicher Bedeutung für Jesus Christus als Anfang und Ende stehen. Die ein Meter hohe Glocke mit dem Durchmesser von ebenfalls einem Meter ist auf den Ton G’ gestimmt und wird an der Außenwand des Gebäudes zur Shanghaiallee in 23 Meter Höhe aufgehängt. Damit wird sie die einzige über öffentlichem Raum frei schwingende Glocke Hamburgs sein. Am Mittwoch, 23. Mai um 17.15 Uhr wurde sie an einem Kran hängend hochgezogen – das sogenannte „Hiev Op“.


Das Taufbecken
Das Taufbecken stammt aus der St. Stephanus-Kirche in Eimsbüttel und ist eine Dauerleihgabe der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Eimsbüttel. Die St. Stephanus-Kirche wurde im Jahr 2005 als Kirche aufgegeben. Das Bronze-Taufbecken stammt aus den fünfziger Jahren und wurde aus einer alten Glocke der Kirche St. Katharinen gegossen. Es wird im Vorraum der Ökumenischen Kapelle aufgestellt.

Die Reliquie
Eine Gabe des Erzbistums ist die aus dem katholischen Mariendom stammende Laurentius-Reliquie. Sie ist eine in einem Metallkästchen verwahrte Fingerreliquie des Heiligen Laurentius und wurde anstelle eines Ziegelsteins in einem Glaskasten in die Seitenwand der Ökumenischen Kapelle eingelassen.

An der Glockensegnung und an den Zeremonien für die Einbringung von Taufbecken und Reliquie wirken Propst Dr. Karl-Heinrich Melzer vom Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-West/Südholstein und Domkapitular Nestor Kuckhoff mit.
Nach der Zeremonie gingen die Mitglieder und Bewohner des Ökumenischen Forums gemeinsam zur Hauptkirche St. Petri, um dort einen Ökumenischen Gottesdienst zu feiern. Gastprediger war der emeritierte katholische Bischof von Oppeln/Polen, Alfons Nossol, Vorkämpfer der Ökumene und der deutsch-polnischen Versöhnung.


Neunzehn Kirchen aus der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen – von orthodoxen über die evangelisch-lutherische und die römisch-katholische bis hin zu freien Kirchen – haben sich zusammengeschlossen, um in der Hamburger HafenCity einen Ort gemeinsamen Lebens, Betens und Arbeitens zu schaffen – das Ökumenische Forum. Entstanden ist das gerade vollendete siebengeschossige Gebäude in der Shanghaiallee 12-14 mit Ökumenischer Kapelle, Café und Weltladen "ElbFaire" und verschiedenen kirchlichen Einrichtungen, gleichzeitig Wohnort für eine Ökumenischen Hausgemeinschaft mit dem Laurentiuskonvent auf vier Etagen des Hauses.

Kreuzfahrtschiffe in der HafenCity

Bildungseinrichtungen