Eventkalender

HafenCity Insights 2022

Ein Tag, zehn Baustellen: Die größten und spannendsten Bauvorhaben in der HafenCity öffnen am Sonntag, den 4. September 2022 ihre Zäune und geben tiefe Einblicke: Führungen direkt auf die Baustellen, spannenden Familienprogramme, Mitmachaktionen und Kinderunterhaltung führen einen ganzen Tag lang hinter die Kulissen von Überseequartier, Elbtower & Co. 

Eintritt frei! 

Alle Events im Überblick

Vom Strandkai bis zu den Elbbrücken: Alle Hamburger Bewohner:innen und Besucher:innen sind eingeladen zu einer besonderen Entdeckungsreise durch die Baustellen der HafenCity. 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen spannender Bauprojekte! Ob 360 Grad Rundgänge, geführte Touren mit den Expert:innen auf der anderen Seite des Bauzauns oder Wissensstationen rund um das Thema Bauen: Die HafenCity InSights bieten ein vielfältiges Programm für Klein und Groß. Vor Ort erfahren Sie mehr zu visionären, nachhaltigen Gebäudekonzepten und bekommen einen Einblick in die Stadtentwicklung von morgen. Gastronomische Angebote sorgen zudem am 04. September 2022 für das leibliche Wohl.

Allgemeine Hinweise
• Die Veranstaltung ist kostenfrei
• Festes Schuhwerk ist erforderlich
• Nicht alle Baustellen sind barrierefrei zugänglich
• Für Baustellenbesichtigungen ist eine Anmeldung vor Ort erforderlich
• Die Zahl der Teilnehmenden pro Besichtigung ist begrenzt
• Für einige Baustellenbesichtigungen gilt aus Sicherheitsgründen eine Altersbeschränkung
• Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr
• Während der Veranstaltung gelten die jeweils aktuellen Corona-Bestimmungen.

Aufgrund begrenzter Parkmöglichkeiten vor Ort wird die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln empfohlen:
U4: z. B. Überseequartier, HafenCity Universität, Elbbrücken
Buslinie 111: z. B. Marco-Polo-Terrassen, Osakaallee, HafenCity Universität

Programmflyer

1. BE.Strandkai Quartier
Am Strandkai
Zwischen Elbe, Elbphilharmonie und Speicherstadt realisiert der Projektentwickler DC Developments im Joint Venture mit AUG.PRIEN Immobilien das BE.Strandkai Quartier. Das Areal umfasst vier Baufelder mit einer Bruttogeschossfläche von insgesamt 94.000 m², auf dem zwei Wohntürme sowie zwei Gebäude mit Miet- und Genossenschaftswohnungen entstehen. Die Wohntürme verfügen jeweils über bis zu 76 hochwertige Eigentumswohnungen mit zwei bis sechs Zimmern auf 16 Etagen. Der Entwurf des Turms „FIFTYNINE“ stammt von Hadi Teherani, der Turm „The Crown“ wurde von ingenhoven architects entworfen.

Programmpunkte von 11 Uhr bis 16 Uhr
o  Baustellenführungen
Immer zur vollen Stunde (letzte Führung startet um 15 Uhr). Eine Tour dauert ca. 45 Minuten.
o  Bastel- und Malecke für Groß und Klein
Bauhelme bemalen, Armbänder basteln, Bagger-Klebetattoos und Strandkai-Künstler:in werden. Alle Utensilien werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.


2. Null Emissionshaus
Am Dalmannkai/San-Francisco-Straße
Die HafenCity Hamburg GmbH setzt sich aktiv für neue Wege im Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden sowie von ganzen Stadtteilen ein, die Nachhaltigkeit, Klimaschutz und ressourcenschonendes Bauen integral mitdenken. Als Bauherrin ihres künftigen Unternehmenssitzes in der westlichen HafenCity setzt sie die Messlatte entsprechend hoch: Das Bürogebäude wird als Null Emissionshaus über den gesamten Lebenszyklus CO2-neutral sein, von der Errichtung über den Betrieb bis zu Rückbau und Entsorgung. Die Arbeiten auf der Baustelle haben im Frühjahr 2022 begonnen. 

Programmpunkte von 11 Uhr bis 16 Uhr
o  Virtual Reality
Durch Virtual Reality lässt sich schon jetzt erleben, wie das Null Emissionshaus von außen und von innen einmal aussehen wird. Besuchende können eine virtuelle Tour um und durch das Gebäude unternehmen.
o Ausstellung und Impulsvorträge 
Der neue Unternehmenssitz der HafenCity Hamburg GmbH verfolgt eines der europaweit nachhaltigsten Gebäudekonzepte und stößt Lernprozesse für emissionsneutrales Bauen an. In einer detaillierten Ausstellung wird die Idee dahinter verständlich gemacht und von Projektverantwortlichen erläutert. 
o  Kreativität für Klein und Groß
Beim Bemalen des Bauzauns sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ausgestattet mit Pinsel und Farben können (nicht nur) Kinder sich kreativ austoben und ihre Gestaltungsideen auf dem Bauzaun verwirklichen.


3, 4 & 5. Westfield Hamburg-Überseequartier, Eleven Decks & THE LYTE
Showroom Überseequartier, Sumatrakontor, Am Sandtorpark 11, 7. Etage
Das Westfield Hamburg-Überseequartier-Team & Partner lädt alle Interessierten herzlich dazu ein, mehr von einer der größten innerstädtischen Baustellen Europas zu erfahren. Auf 419.000 m²entsteht mit dem Westfield Hamburg-Überseequartier in der HafenCity ein pulsierender Zukunftsort der kurzen Wege, der alle Aspekte des Lebens, wie Wohnen, Arbeiten und Freizeit, dynamisch verbindet.

Besucher:innen können in Gruppen den Westfield Hamburg-Überseequartier im Showroom (Sumatrakontor, Am Sandtorpark 11, 7. Etage, 20457 Hamburg) das neue Quartier kennenzulernen. Neben dem Westfield Hamburg-Überseequartier-Team werden auch Ansprechpartner:innen vom realisierenden Projektentwickler, der Garbe Immobilien-Projekte GmbH, die das Senior Community Living Konzept VILVIF im Quartier mit entwickeln, vor Ort sein und dies erklären. Als weiteren Programmpunkt erhalten die Besucher:nnen im Showroom von DC Developments (Tokiostraße 2), einen detaillierten Einblick für die zwei weiteren Wohnkonzepte im Westfield Hamburg-Überseequartier: Eleven Decks & THE LYTE. Als abschließendes Highlight geht es von dort aus hoch hinaus auf die sechste Etage des 25hours Hotels, von wo man einen einzigartigen Blick auf die Baustelle und den Baustellenfortschritt des Westfield Hamburg-Überseequartiers hat.

Programmpunkte von 11 Uhr bis 16 Uhr
o  Infotouren
Eine Gruppe von ca. 20 Personen startet zu jeder vollen Stunde ab 11 Uhr (letzte Tour ab 15 Uhr) im Showroom Westfield Hamburg-Überseequartier, Am Sandtorpark 11, 7. Etage, 20457 Hamburg. Eine Tour mit insgesamt drei Stopps, die nur in Verbindung wahrgenommen werden können, dauert ca. 70 Minuten.


6. Marktplatz der Manufakturen
Versmannstraße 42, 20457 Hamburg
Im Kreativquartier Creative Blocks entsteht mit dem Marktplatz der Manufakturen auf 2.333 m² Fläche ein für Hamburg einmaliges Nutzungskonzept: Garbe Immobilien-Projekte ergänzt das Angebot einer digitalen Plattform für Kreativschaffende um 15 Werkstätten, Ateliers und Galerien. Die Räumlichkeiten schaffen einen Ort für Ideen, Begegnungen und gemeinschaftliches Arbeiten.

Programmpunkte von 11 Uhr bis 16 Uhr
o  Information und Unterhaltung
Alle Besuchenden sind eingeladen, mit einem kühlen Getränk in dem neu eröffneten Showroom Platz zu nehmen. Im Mittelpunkt steht das Thema „nachhaltige Gestaltung einer lebenswerten Stadt der Zukunft“.
o  Indoor-Spiele für Groß und Klein
Auf der gesamten Marktplatz-Fläche von etwa 2.333 m² werde eine Vielzahl an unterhaltsamen Attraktionspunkten geboten, die bei allen Marktplatz-Besuchenden für gute Laune sorgen werden. Neben einer kreativen Mal-Ecke für Kinder, die es den Kleinen ermöglicht, Bilder und Baustellenhelme nach ihren ganz eigenen Wünschen zu gestalten, gibt es XXL-Jenga und weitere Holz-Spiele. Darüber hinaus ist die Kinderspiel-Ecke ebenfalls geöffnet und lädt zum gemeinsamen Spielen ein.
o  Weitere Highlights
Ebenfalls mit an Bord: Rubner Holzbau, das Architekturbüro Störmer Murphy and Partners sowie die Deutsche Wildtier Stiftung. Fragen zum Thema Holzbau, Architektur oder alles rund um das Thema zum Schutz der Wildtiere werden beantwortet.


7. roots: Deutschlands höchstes Holzhochhaus
Lucy-Borchardt-Straße 4, 20457 Hamburg
Das Projekt roots der Garbe Immobilien-Projekte ist ein zukunftsweisendes, 19-geschossiges Holzhochhaus und mit einer Höhe von circa 65 m derzeit Deutschlands höchstes, im Bau befindliches, Hochhaus aus Holz.  Der Entwurf stammt von dem Hamburger Architekturbüro Störmer Murphy and Partners. Mit dem Projekt überschreitet der Projektentwickler eigene Grenzen und schlägt Wurzeln in der nachhaltigen Projektentwicklung: Weltweit erstmalig werden mit dem roots über 5.000 m³ Nadelholz in einem Projekt verbaut. Auf einer Bruttogeschossfläche von ca. 20.600 m² entstehen derzeit 181 Wohneinheiten, davon 128 Eigentumswohnungen und 53 öffentlich geförderte Wohnungen. Blickbeziehungen zum Hafen, zur HafenCity oder zur Innenstadt werden durch die natürlichen Eigenschaften von Holz und Licht, einen 600 m² großen gemeinschaftlichen Innenhof sowie die Integration einer interaktiven Ausstellung der Deutschen Wildtier Stiftung komplettiert.

Programmpunkte von 11 Uhr bis 16 Uhr
o  Baustellenführungen
Anhand geführter Baustellen-Touren erhalten die Besuchenden einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des eindrucksvollen Holzbauprojekts. 
Die Touren beginnen jeweils zur vollen und zur halben Stunden. Eine Tour dauert ca. 20 Minuten.
o  Outdoor-Kinderbaustelle
Für jede Menge Spaß und Unterhaltung wird eine vor Ort gestaltete Kinderbaustelle mit kunterbuntem Spielzeug sorgen. Auf dem dafür vorgesehenen Sandspielplatz können sich Kinder kreativ als BaumeisterInnen, ArchitektInnen, KünstlerInnen und BauarbeiterInnen erproben und somit Ihrer Kreativität ganz einfach freien Lauf lassen.


 
8 & 9. EDGE HafenCity Hamburg & EDGE ElbSide
Lucy-Borchert-Straße/Amerigo-Vespucci-Platz
Das technologisch innovative Gebäude mit einer flexiblen Flächenstruktur bietet variable Unternehmens-, Co-Working- und Gemeinschaftsflächen sowie öffentliche Bereiche. Die hocheffizienten Büroetagen können nach den individuellen Bedürfnissen der Nutzenden aufgeteilt werden. Herzstück ist das zentrale, kommunikativ gestaltete Atrium mit einer spiralförmig gewundenen offenen Treppe. Eine Architektur, die Menschen zusammenbringt und zur Zusammenarbeit anregt. Im Smart Building EDGE HafenCity ist alles miteinander verbunden – verkabelt oder drahtlos. Mit einer intelligenten Gebäude-App lassen sich Dinge wie Licht, Temperatur und Fensterläden individuell steuern und Arbeitsplätze ganz einfach personalisieren. So schafft es die Technologie, einerseits den Energieverbrauch effizient zu steuern und gleichzeitig das Gebäude wohltuender zu machen und das Arbeitsleben zu erleichtern. Die Architektur fördert kollaboratives Miteinander: Eine Vielzahl von flexiblen Büro- und Arbeitsbereichen, eine gemeinsame Grünfläche mit Außenterrasse zum Entspannen, ein Raum für Bewegung und Spiel und verschiedene Gastronomieangebote: All dies sorgt für ein kollaboratives und produktives Miteinander und eine Arbeitsatmosphäre zum Wohlfühlen.

EDGE ElbSide Hamburg in der HafenCity ist das zweite EDGE-Gebäude im Elbbrückenquartier. Es wird das höchste in Deutschland errichtete Gebäude in Slim-Floor Bauweise sein und somit – in Kombination mit der Verwendung erneuerbarer Energiequellen – eine beträchtliche Reduktion des CO2-Abdrucks sowohl in der Errichtung als auch im Betrieb gegenüber herkömmlichen Bürogebäuden bewirken. Darüber hinaus wird es eine E-Mobilitäts-Infrastruktur anbieten – ein umfassendes Konzept für nachhaltiges Arbeiten und Pendeln. Die smarte Gebäudetechnologie wird eine Vielzahl effizienter digitaler Lösungen nutzen, um den eigenen ökologischen Fußabdruck zu minimieren und das Wohlbefinden der NutzerInnen zu maximieren. Intelligente Technologien sind kein Selbstzweck. Sie sind ein Mittel, um nachhaltigere Gebäude zu schaffen, die für ihre NutzerInnen effizienter sind. Indem wir Gebäude digital transformieren und große Datenmengen nutzen, stellen wir sicher, dass alles im Gebäude perfekt an die tatsächliche Nutzung angepasst werden kann. Wir maximieren das Potenzial von EDGE ElbSide Hamburg durch maßgeschneiderte Technologien und Upgrades, damit sich die Arbeitsplätze darin mit höchster Effizienz nutzen lassen

Programmpunkte von 11 Uhr bis 16 Uhr
o   Baustellenführungen
Alle 30 Minuten mit bis zu 10 Personen (letzte Führung beginnt um 15.30 Uhr)
Treffpunkt für Baustellenführungen: Amerigo-Vespucci-Platz
o   Virtual Reality
Mit VR-Brillen beide Projekte entdecken und weitere spannende Einblicke bekommen
o   Kreativität für Klein und Groß
Bauzaunbanner gestalten! Ob Natur, Stadt der Zukunft oder Hafen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.


10. Elbtower Hamburg
Zweibrückenstraße
Mitten in Hamburg, direkt an der Elbe, baut SIGNA Real Estate das höchste Gebäude des Nordens: den Elbtower. Mit 64 Stockwerken, 245 Meter hoch, wird er zum weithin sichtbaren östlichen Abschluss der HafenCity.

Programmpunkte von 11 Uhr bis 16 Uhr
o   Baustellenführung
Nicht nur der Elbtower selbst ist spektakulär, auch auf der Baustelle gibt es einiges zu sehen und zu entdecken. Der Tiefbau ist in vollem Gange und die Gründung des Turms fast abgeschlossen. Immer zur vollen Stunde führt der Bauleiter über das Gelände und zeigt den Besucher:innen, woran die Bauleute aktuell arbeiten und erklärt was alles nötig ist, um ein Gebäude solcher Größe am Wasser zu errichten.
o   Baggerfahren
Hier werden Kindheitsträume wahr. Mit einem Mini-Bagger dürfen die kleinen Besucher:innen selbst ans Steuer, um die Baustelle zu erkunden und selbst einmal ordentlich zu schaufeln. Fachleute vom Bau weisen in das Fahrzeug ein und zeigen, wie es geht.
o   Sandburg bauen
Die kleinsten Gäste kommen im Sandkasten auf ihre Kosten. Hier können sie sich austoben und nach Herzenslust buddeln und bauen. Vielleicht sogar einen eigenen Elbtower?
o   Kino
Im Kino können Besucher:innen einen Blick in die Zukunft werfen und mit einem Flug über die HafenCity erleben, wie der Elbtower 2025 aussehen wird und sich in die Stadt einfügt. Star-Architekt Sir David Chipperfield erklärt die Idee hinter dem Elbtower.
o   Eis & Getränke für Groß und Klein
Für Erfrischungen sorgt ein Eiswagen von Rolling Ice: Leckere Eisrollen und kühle Getränke warten auf die Besucher:innen.  

Nördliches Überseequartier
Der ideale Ort für eine kleine Pause: Das nördliche Überseequartier mit seiner modernen Architektur, dem Marktplatz und der Flaniermeile, dem Überseeboulevard, wo Gastronomie und Kultur aufeinandertreffen bietet Gastronomie und Unterhaltung.

Termine

  • So, 04.09.2022 , 11:00 Uhr - 16:00 Uhr

Lage

HafenCity
20457 Hamburg

Das könnte Sie auch interessieren ...

Deportiert ins Ungewisse

Lohseplatz
20457 Hamburg

Eine Fotoinstallation am Gedenkort „denk.mal Hannoverscher Bahnhof“ im Lohsepark in der HafenCity macht auf die Zielorte der Deportationen vom Hannoverschen Bahnhof aufmerksam. ...

Wetter. Wasser. Waterkant. 2022

HafenCity
20457 Hamburg

Das kostenfreie Bildungsprogramm für Hamburger Schulen zu Themen rund um Klima, Nachhaltigkeit und gesellschaftlichem Wandel findet dieses Jahr zwischen dem 26. September und dem 14. Oktober statt....