Arbeiten

Schnell mal ins Büro: Die Stadt der kurzen Wege

In der HafenCity sind Unternehmen stets schnell und einfach erreichbar: Aus der bestehenden Innenstadt oder vom Hauptbahnhof gelangen Geschäftspartner binnen weniger Minuten in den Stadtteil. Mitarbeiter profitieren von der guten Anbindung ans Nahverkehrsnetz – sowie von den zahlreichen Angeboten in direkter Nachbarschaft der Firmensitze

Das Foto zeigt die Dalmannkai-Promenade in der Nachmittagssonne

Kurze Wege auch innerhalb des Stadtteils: Die attraktiv gestalteten Promenaden stellen nicht nur schnelle Verbindungen her, sondern sind bei den Beschäftigten mittags und nach Feierabend auch wegen ihrer hohen Aufenthaltsqualität beliebt (© ELBE&FLUT)

Für Unternehmen bietet die HafenCity verschiedenartige Vorteile. Eine entscheidende Voraussetzung für viele Unternehmensansiedlungen – und auch für die Entwicklung zahlreicher weiterer Qualitäten – ist die ausgezeichnete Erreichbarkeit des innerstädtischen Stadtteils.

Schnell und bequem gelangen Mitarbeiter oder Geschäftspartner beispielsweise mit Diensten des öffentlichen Nahverkehrs in die HafenCity. Schon jetzt stellen mehrere Metrobus-Linien der Hamburger Hochbahn den Anschluss ans übrige Hamburger Stadtgebiet her. An den Schnittstellen zur bestehenden Innenstadt befinden sich Haltestellen der U-Bahn-Linien U1 und U3. Im Herzen der HafenCity entstehen zwei Haltestellen der neuen U-Bahn-Linie U4, die bis zum Herbst 2012 in Betrieb genommen wird. Somit ist die HafenCity sowohl von den zentralen Lagen, vom Flughafen, dem Bahnhof und vielen Wohnstadtteilen aus schnell über das gut integrierte U-Bahnnetz zu erreichen.

Unternehmen mit insgesamt 45.000 Beschäftigten werden sich im Stadtteil niederlassen; zurzeit arbeiten hier bereits fast 6.000 Menschen. Vor allem dank der eng getakteten Nahverkehrsdienste lässt sich das entstehende Verkehrsaufkommen effizient bewältigen. Viele Mitarbeiter legen ihren Arbeitsweg aber auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurück. Aufgrund ihrer zentralen Lage ist die HafenCity binnen weniger Minuten von der bestehenden Innenstadt, beispielsweise vom Jungfernstieg, aus erreichbar. Innerhalb des Stadtteils entsteht ein dichtes Netz von attraktiven Fuß- und Fahrradwegen.

Dank der in unterirdischen Tiefgaragen angelegten Parkplätze ist aber auch die Erreichbarkeit mit dem PKW problemlos möglich. Einen Pluspunkt für Geschäftspartner aus anderen Städten stellt außerdem die Nähe der Parkplätze zum Hauptbahnhof dar.

Mitarbeiter wie Geschäftspartner profitieren gleichermaßen vom qualitätsvollen Umfeld innerhalb des Stadtteils. Dienstleister, Einzelhändler und Gastronomen befinden sich stets in unmittelbarer Nachbarschaft und auch Angebote aus Kultur und Unterhaltung sind nie weit. Die kurzen Wege zur und innerhalb der HafenCity tragen somit zur Arbeitsqualität ihrer Nutzer bei und bedeuten gleichzeitig einen deutlichen Zugewinn an Effizienz.