Architekturwettbewerb

Neuer Unternehmenssitz der HafenCity Hamburg GmbH

Angesichts globaler klimaökologischer Herausforderungen steht auch die HafenCity Hamburg GmbH als  Stadtentwicklungsgesellschaft in der besonderen Verantwortung, Zukunftsstrategien für innovatives und nachhaltiges Bauen zu initiieren und zu entwickeln. Als Bauherrin ihres künftigen Unternehmenssitzes in der westlichen HafenCity setzt sie die Messlatte entsprechend hoch: Das Bürogebäude wird als „Null-Emissionshaus“ über den gesamten Lebenszyklus CO2-neutral sein, von der Errichtung über den Betrieb bis zu Rückbau und Entsorgung. Mit diesem ambitionierten Nachhaltigkeitskonzept nimmt das Gebäude europaweit eine Vorreiterrolle ein und soll auch für künftige Grundstücksentwicklungen in HafenCity, Grasbrook, Billebogen und Science City Hamburg Bahrenfeld ein maßstabsetzendes Vorbild sein.

Im Einvernehmen mit der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen hat die HafenCity Hamburg GmbH einen Generalplanungswettbewerb durchgeführt, in dem neben den städtebaulich-architektonischen Herausforderungen vor allem die Verbindung von Architektur und Nachhaltigkeitszielen gefordert waren. Durchgesetzt hat sich das Büro Heinle Wischer und Partner aus Berlin. Voraussichtlicher Baubeginn für das Gebäude wird Anfang 2022 sein, geplante Fertigstellung 2024.

1. Preisträger

Heinle Wischer und Partner

„Die Arbeit überzeugt durch eine klare baukörperliche Setzung, deren Eckausbildung einen ruhigen und harmonischen Anschluss zum nebenstehenden Kraftwerk bildet. Besonders in den Obergeschossen begeistert die sorgfältige Ausgestaltung der variablen Büroflächen. Geschätzt wird die stringente Zonierung der Bürostruktur, die wirksam durch attraktive Kommunikations- und Aufenthaltszonen mit Auswirkung variiert wird. Insgesamt stellt die Arbeit einen innovativen Beitrag eines Nullemissionsgebäudes dar, das sowohl technisch wie gestalterisch überzeugt.“

2. Preisträger

Haascookzemmrich STUDIO2050

„Das Erscheinungsbild des Gebäudes wird geprägt durch eine schlichte, einheitliche lange Fassade entlang der Straße Am Dalmannkai. Insbesondere wegen der vorgeschlagenen Baukonstruktion, des konsequenten Einsatzes nachhaltiger oder nachwachsender Rohstoffe und der damit bereits beim Bau erzielbaren sehr guten CO2-Bilanz wird in dem Entwurf ein wertvoller und innovativer Wettbewerbsbeitrag gesehen.“

3. Preisträger

Baumschlager Eberle

„Ein elegantes Gebäude mit einer großzügigen, lebendigen Erdgeschosszone besetzt die Ecke neben dem Heizkraftwerk. In wohltuender Weise entspricht es nicht dem Bild eines Bürohauses, sondern weckt Assoziationen an Wohn- oder Hotelbauten. Die Qualität des Entwurfes besteht in der Entwicklung eines ansprechenden Stadtbausteins, der trotz hohen ökologischen Anspruchs, den Versuch wagt auf konventionelle Haustechnik zu verzichten.“

Weitere Informationen

News

Null-Emissionshaus HafenCity

Das neue Gebäude schafft beste Voraussetzungen für die Zukunftsstrategie der HafenCity Hamburg GmbH.

Presse

Pionier für nachhaltiges Bauen

Die Online-Präsentation der Architekturentwürfe fand am Dienstag, den 20. April 2021 statt. 

Organisation

HafenCity Hamburg GmbH

Nur durch ein integriertes Entwicklungsmanagement kann die Realisierung eines vollkommen neuen Stadtteils gelingen. 
No content